Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Kaufhaus fürs kleine Geld
Lokales Lübeck Ein Kaufhaus fürs kleine Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 31.07.2017
Inge Henning und Gabriele Hiller-Ohm (SPD) zeigen ein Herz für die ehrenamtliche Arbeit in der Brockensammlung. Quelle: Foto: Boerger

„Brockensammlung“ prangt in großen Lettern der Name des Sozialkaufhauses vor dem Eingang des rot geklinkerten Backsteinhauses im Steinrader Weg 7. In der umgebauten Turnhalle finden bedürftige Menschen gebrauchte Möbel, Bekleidung sowie Hausrat zu einem erschwinglichen Preis. Mehr als 100 Jahre alt ist der gemeinnützige Verein mittlerweile. Sein Leitgedanke „Sammelt die Brocken, auf dass nichts umkomme“ geht auf einen Bibelspruch zurück.

„Ich finde es toll zu sehen, wie viele Leute hier ehrenamtlich unterwegs sind und was dadurch alles ermöglicht wird“, sagt die Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller- Ohm (SPD), die gestern zum zweiten Mal zum „Gabi-Café“ bei der Brockensammlung eingeladen hat. „Ich möchte die Brockensammlung ins Gespräch bringen und auch selbst mit den Kunden ins Gespräch kommen. Die Frage, die sich mir stellt, ist, wie ich diese Einrichtung bestmöglich unterstützen kann“, erzählt Hiller-Ohm, während sie sich von Marek Lengen, dem Ersten Vorsitzenden des Vereins, durch die Räumlichkeiten führen lässt.

„Unser Kaufhaus stützt sich auf drei Säulen: Bekleidung, Hausrat und Möbel“, erklärt Lengen. „Abnehmer sind generell Bedürftige, die zwar nicht zwingend einen Hartz IV-Bescheid vorlegen, sich jedoch als bedürftig ausweisen müssen.“ Mit dem Erlös werden dann größtenteils soziale Großprojekte in Lübeck, zum Teil aber auch Einzelpersonen, unterstützt.

„Insgesamt 16 Prozent der in Lübeck ansässigen Bevölkerung sind von Armut betroffen“, sagt Lengen. „Das klingt nach gar nicht so viel, aber wir sind jedes Mal froh, wenn wir gute Sachen haben und den Menschen so helfen können.“

Dass die Brockensammlung einiges zu bieten hat, hat sich längst herumgesprochen. Auch Ursula Sebald aus Hamburg ist regelmäßig zu Gast in dem Sozialkaufhaus. „So etwas gibt es auf der Welt nicht noch einmal“, sagt sie. „Es ist immer spannend, sich durch die Sachen zu wühlen.“

joe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alte Autos und ihre Besitzer besuchten die Senioren-Residenz Waldersee.

31.07.2017

Hanse-Schule verabschiedet Kaufleute für Büromanagement.

31.07.2017

Der Lübecker Marathonschwimmer Thorsten Ullrich-Stegemann hat mit der drittschnellsten Zeit den Belt von Fehmarn nach Dänemark durchschwommen.

31.07.2017
Anzeige