Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Leben für den Sport
Lokales Lübeck Ein Leben für den Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 08.03.2016

Sie hat ihr Leben dem Sport gewidmet: Seit 65 Jahren ist Elke Schrader im TuS Lübeck 1893 aktiv. Noch heute engagiert sie sich dort in den Bereichen Kinderturnen und Gymnastik. Gestern wurde die 76-Jährige in Kiel von Innenminister Stefan Studt (SPD) mit der Sportverdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

Bereits als Siebenjährige begann Elke Schrader mit dem Turnen. „Das war kurz nach dem Krieg, die Sporthallen hatten gerade wieder geöffnet“, erinnert sich die sportliche Seniorin. Später begann sie als ehrenamtliche Übungsleiterin im Kinderturnen und in der Gymnastik für den TuS Lübeck 93. Ihrer Initiative ist es zu verdanken, dass der Verein bereits 1976 Turnstunden für Eltern und Kind im Programm hatte.

Außerdem war die begeisterte Turnerin über die Vereinsarbeit hinaus jahrelang an der Vorbereitung und Durchführung der Gruppenauftritte des Schleswig-Holsteinischen Turnverbandes bei Landesturnfesten und bei bundesweiten Sportveranstaltungen beteiligt. Sie reiste zu insgesamt vier Weltgymnaestraden — ein vom Weltgymnastikverband organisiertes Turnfest. „Mit der Deutschen Mannschaft war ich in Schweden, Dänemark oder Portugal, das sind sehr schöne Erinnerungen.“

Und auch heute leitet Elke Schrader noch eine Frauenturngruppe, die sich einmal die Woche im Verein trifft. „Ich habe die Gruppe bereits 43 Jahre, ich stehe immer noch vorn und turne mit.“ Fit hält sich die Seniorin mit regelmäßigem Radfahren und wöchentlichen, kleinen Trainingseinheiten. „Mir ist noch nie der Gedanke gekommen, weniger Sport zu machen.“

Und noch ein weiterer Lübecker wurde gestern in Kiel mit der Sportverdienstnadel ausgezeichnet: Jürgen Stankowski ist seit 60 Jahren Mitglied im DJK (Deutsche Jugendkraft) Lübeck im Turn und Sportbund der Hansestadt. Der Handballer war jahrelang als aktiver Spieler und Schiedsrichter tätig.

Außerdem war er Jugendwart der Handballabteilung des Vereins sowie viele Jahre Mitglied im Jugendausschuss des Kreishandballverbandes. 1993 stieg er zum Leiter der Handballabteilung auf.

 Bei den Jugendmannschaften war er als Übungsleiter und Betreuer tätig. Bis heute engagiert er sich ehrenamtlich in seinem Verein.

Von kad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie hat die öffentlichen Bäder saniert und finanziell auf Vordermann gebracht – 14 Jahre hat das gedauert – Jetzt verlässt Sieglinde Schüssler die Stadt – Und geht auf große Reise

08.03.2016

Fraktionen wollen die Beschlüsse der Frauen-Bürgerschaft prüfen und fordern weibliches Engagement in der Kommunalpolitik

08.03.2016

Rabbiner referiert morgen zur „Woche der Brüderlichkeit“

08.03.2016
Anzeige