Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Leben für die Familie
Lokales Lübeck Ein Leben für die Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 13.06.2018
Seit 60 Jahren glücklich verheiratet: Christa (79) und Willi Bleckert (82) lernten sich im Tanzlokal kennen. Quelle: Foto: Rüdiger Jacob
Kücknitz

Sie stammt aus Schlesien, er ist auf der Insel Usedom geboren. Das Schicksal wollte es, dass es Christa und Willi Bleckert nach Lübeck verschlagen hat. Das war im Jahre 1946. Kennengelernt haben sich die beiden auf einem Faschingsball des TSV Kücknitz.

„Das war in Israelsdorf, im damaligen Tanzlokal Muus“, erinnert sich Christa Bleckert noch genau an den Tag, der ihr späteres Leben bestimmen sollte. „Ich durfte das erste Mal allein von zuhause los“, sagt die 79-Jährige schmunzelnd. Für ihn, seit 1948 ausgemachter Fan des VfB Lübeck, war das Parkett allerdings kein Lieblingsort. „Zum weiteren Tanzen habe ich ihn leider nicht bekommen“, sagt Christa Bleckert. Aber das war ja auch nicht mehr so wichtig, denn gefunden hatten sie sich ja. „Unsere Hochzeit war schön“, erinnert sich das Paar. „Allerdings mussten wir vorher noch die Einwilligung meiner Eltern einholen“, sagt die damalige Auszubildende. „Begeistert waren sie zunächst nicht.“ Doch ihr zukünftiger Ehemann ließ nicht locker.

Gemeinsame Hobbys gab es auch: Beide reisten viel, gern nach Italien. In Ligurien traf das Paar einst den Karikaturisten Reinhard Darimont. Zwei seiner Venedig-Werke hängen noch heute im Wohnzimmer der Bleckerts an der Wand.

Trotz der Kinder hat Christa Bleckert als Industriekauffrau gearbeitet. Als gelernter Klempner hat ihr Mann 40 Jahre auf der damaligen Flender-Werft gearbeitet. An ihrem früheren Haus in Siems hatte sie 52 Jahre lang ihren großen Garten, er kloppte leidenschaftlich Skat. „Doch unser ganz großes Hobby war, ist und bleibt unsere Familie“, ist sich das Ehepaar einig. Aus der Ehe sind zwei Töchter, fünf Enkel und ein Urenkel hervorgegangen.

„Wir haben immer zusammengehalten“, sagt Christa Bleckert. „Bei Streitigkeiten war ein klares Wort für uns immer wichtig.“ Ihr Ehemann bestätigt das mit einem Nicken. „Bockig sein oder zickig, das gab es bei uns nie“, erzählen die beiden. „Man muss zusammenstehen, um Schwierigkeiten zu meistern. Und das hält auch zusammen.“

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Duell auf dem Marktplatz“ heißt es am Montag, 18. Juni. Der NDR dreht dort von 10.30 bis 16.30 Uhr für seine neue Sendung.

13.06.2018

Sägen, feilen, bohren, hämmern und schleifen: Das und noch mehr können jetzt die Kinder der evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte St.

13.06.2018

Ein Radweg mit vielen Fragezeichen: Am Gneversdorfer Weg hat die Hansestadt einen neuen Radstreifen markiert. Aber der gibt mehr Fragen als Antworten auf.

13.06.2018