Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Paradies für kleine und große Hunde
Lokales Lübeck Ein Paradies für kleine und große Hunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 15.08.2017
Wenn die Hunde Spaß haben, freuen sich auch die Betreuerinnen Tanja Klinder (vorn) mit Elli und Gunda Langelaan mit Cariño. Quelle: Fotos: Sabine Risch

Als Ausbilder für Blindenführ- und andere Assistenzhunde sind Dagmar Freitag und Team schon lange unter dem Namen MenschHundTeam weithin bekannt. Jetzt haben sie in der Reecker Heide ein eigenes Hundedorf eröffnet und sich damit einen Lebenstraum erfüllt.

Zur Galerie
Mitten im Grünen hat Familie Freitag eine Pension für Vierbeiner eröffnet – Viele Tagesgäste.

Gemütlich sieht es aus, das reetgedeckte Haus im Ortsteil Niendorf/Moorgarten. In der Einfahrt prangt ein Holzschild mit der Aufschrift „Hundedorf“. Entsprechend viel ist hier los. Rund ums Haus erstreckt sich die liebevoll gestaltete Pension für Vierbeiner, die auf 12000 Quadratmetern genügend Platz für Auslauf bietet. Dagmar (50) und ihr Mann Stephan Freitag (49), die parallel die Hundeschule im Lerchenweg in St. Jürgen betreiben, haben hier eine etwas andere Hundepension geschaffen – getreu ihrer Philosophie: „Der Hund lässt den Mensch Mensch sein. Der Mensch lässt den Hund Hund sein. Im Einklang mit der Natur.“

„Die Hunde“, sagt Dagmar Freitag, „sollen bei uns nie ohne Beobachtung sein“. Genau deshalb sitzt Tanja Klinder (43) unter einem Schatten spendenden Baum, während in Auslauf Nummer eins ein vierbeiniger Gast herumtollt. Ein Stückchen entfernt davon beobachtet Gunda Langelaan (55) einen anderen Hund. Die großzügig bemessenen Ausläufe haben Sonnensegel, damit die Tiere sich in den Schatten zurückziehen können.

Vier Mitarbeiter hat das Hundedorf, mindestens einer bleibt auch nachts vor Ort. Per Videoüberwachung können die Betreuer auch vom Wohnhaus aus verfolgen, was in den großzügig gestalteten Hundehäusern vor sich geht. Die Blockhütten tragen Namen wie „Toscana“ oder „Nizza“, alle können geheizt werden und bieten für jedes Tier eine Box mit kuscheligem Bett, alle haben eine Terrasse.

Im Hundedorf gibt es ein Tagesprogramm. „Wir gehen mit den Hunden spazieren“, sagt Dagmar Freitag, „und nach der Fütterung ist Mittagsruhe angesagt.“ Danach steht die Tobestunde auf dem Programm: Gerade lassen Tanja Klinder und Gunda Langelaan ihre Gäste durch den Kriechtunnel toben. Die drei weißen Königspudel Mia, Uno und Ajumi, die zu Blindenführhunden ausgebildet werden, verfolgen interessiert das Geschehen.

„Taverna“ heißt das Versorgungshaus, das unter anderem Decken und Handtücher für die Gäste enthält. „Jeder Hund hat ein eigenes Handtuch“, sagt Dagmar Freitag, „das muss so sein.“ Alles ist neu und aufgeräumt, doch das Wichtigste: „Jeder ist hier mit Liebe und Herz dabei“, sagt Dagmar Freitag. Kurz kuschelt sie mit „Flair“, die frisch geduscht ist und gleich von ihrem Frauchen, einer in Bad Oldesloe tätigen Ärztin, abgeholt wird.

In der Pension verweilen nicht nur Vierbeiner, deren Herrchen oder Frauchen in Urlaub fahren. Viele Gäste kommen tagsüber, während ihre Lieblingsmenschen arbeiten. Aktuell sind es 13 Übernachtungs- und sechs Tagesgäste. So bringt auch Janine Geißler (37) ihre Hunde „Cariño“ und „Devito“ montags bis freitags, während sie arbeitet, ins Hundedorf. Ihre Hunde, sagt sie, seien ein bisschen schwierig. „Hier fühlen sie sich wohl, der kleine ist deutlich entspannter als vorher.“ In der Reecker Heide stimme die Chemie zwischen Betreuern und Hunden, „sie gehen flexibel auf die Tiere ein.“

Gesetze

Paragraf 11 des Tierschutzgesetzes in Fassung von 2014 fordert für die Ausbildung und Unterbringung von Hunden eine Prüfung und Genehmigung durch das Veterinäramt. Für die Hundeschule liegt sie vor, für das neue Hundedorf ist sie in Bearbeitung. Mehr übers Dorf unter: www. menschhundteam-hundedorf.de.

Drei Hundepensionen gibt es – soweit Dagmar und Stephan Freitag wissen – in der Hansestadt.

 Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige