Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Schwerverletzter: Cabrio rast in eine Mauer
Lokales Lübeck Ein Schwerverletzter: Cabrio rast in eine Mauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 26.09.2017
Durch den wuchtigen Aufprall wurde das Mercedes-Cabrio zurück auf die Fahrbahn geschleudert.  Quelle: Holger Kröger
Anzeige
St. Jürgen

Mit dem Notruf „Ein Pkw komplett zerrissen, der Fahrer muss verletzt sein!“ wurde die Polizei am Montag kurz nach 18 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall im Kaninchenborn gerufen. Beamte des vierten Reviers sahen beim Eintreffen an Ort und Stelle einen stark beschädigten Mercedes und eine eingestürzte Mauer in unmittelbarer Nähe. Dahinter stand ein beschädigter Audi. Einen 15-Jährigen versorgten zu diesem Zeitpunkt bereits die Mitarbeiter des Rettungsdienstes auf der Fahrbahn neben dem Mercedes. Der Junge wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

 

Die Mauer und das Metallgitter stürzten auf den dahinter stehenden Audi.

Nach den bisherigen Erkenntnissen, so Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach, soll der Mercedes kurz vor dem Unfall viel zu schnell durch die Straße Kaninchenborn gerast sein. Als der Fahrer das Cabrio von der Geniner Straße kommend in Richtung Borsigstraße lenkte, kam er aufgrund der offensichtlich stark überhöhten Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und prallte gegen eine Steinmauer. Die Mauer und ein Metallgeländer, das daraufgebaut war, stürzten ein und beschädigten den dahinter stehenden silbernen Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort stark beschädigt stehen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 25000 Euro.

Ob der 15-Jährige auch der Fahrer des Mercedes war, ist Teil der Ermittlungen. Es besteht unter anderem der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der unbefugten Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige