Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Teppich aus der Türkei
Lokales Lübeck Ein Teppich aus der Türkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 26.04.2016

Über ein Geschenk aus der Ferne hat sich jetzt Bürgermeister Bernd Saxe freuen können: Jugendliche des Sereetzer SV überreichten ihm einen orientalischen Teppich — ein Gastgeschenk seines Amtskollegen aus der südtürkischen Stadt Dösemealti.

Alexander Bronnert (v. l.), Sabrina Rattunde und Bernd Saxe mit dem türkischen Teppich. Quelle: Donath

Gemeinsam mit ihren türkischen Partnern war die 30-köpfige Jugendgruppe eine Woche lang im Raum Antalya unterwegs. Der Sereetzer SV ist bundesweit der erste Sportverein, der durch das EU-Programm Erasmus Plus gefördert wurde. Die Reise sollte vor allem Vorurteile abbauen und Toleranz fördern. Und das sei laut Jürgen Grimm (50), Trainer beim Sereetzer SV, „hervorragend“ gelungen. Die Jugendlichen unternahmen unter anderem einen Ausflug in ein Bergdorf sowie eine Raftingtour. Den sportlichen Höhepunkt stellte ein Spiel gegen den Frauenfußball-Zweitligisten 1207 Antalya dar. Auch Bernd Saxe war von der Initiative des Vereins angetan: „Es ist schön, dass ein Sportverein das Verständnis für andere Kulturen fördert.“ Er hofft darauf, dass weitere Vereine diesem Beispiel folgen werden.

Für die Jugendlichen war die Reise eindeutig ein Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit seien Freundschaften entstanden. „Wir haben gemerkt, dass wird gar nicht so unterschiedlich sind“, erzählt Sabrina Rattunde (17). Auch nach der Rückkehr stehen die Jugendlichen über Facebook und Whatsapp in Kontakt zu ihren neuen türkischen Freunden. Für August 2017 ist bereits ein Gegenbesuch der türkischen Jugendlichen geplant.

Von dad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gerät zur Herz-Reanimation ist ein Geschenk der Itzehoer Versicherungen.

26.04.2016

Vor allem Eltern von kleinen Kindern und Bewohner von Altenheimen bekommen es in Schleswig-Holstein zu spüren: Die Gewerkschaft Verdi hat in Lübeck und anderen Städten zu Warnstreiks und Protesten aufgerufen. In Lübeck zogen 550 Demonstranten durch die Stadt.

26.04.2016

Die Einsatzkräfte versuchten bis heute Morgen, den Brand in dem einsturzgefährdeten Gebäude zu löschen. Das Mehrfamilienhaus ging Montagabend in Flammen auf. Eine Person konnte aus dem Haus gerettet werden. Die Overbeckstraße ist derzeit gesperrt.

26.04.2016
Anzeige