Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Weihnachtsmarkt für Travemünde
Lokales Lübeck Ein Weihnachtsmarkt für Travemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.01.2017
Travemünde

Ein Novum an der Promenade: In diesem Jahr soll Travemünde einen durchgehenden, vierwöchigen Weihnachtsmarkt bekommen. Das plant Wolfgang Hovestädt, Geschäftsführer der Kulturbühne. „Das wird Travemündes erster vernünftiger Weihnachtsmarkt, mit allem, was dazugehört“, sagt Hovestädt.

Vom 23. November bis zum 21. Dezember möchte das Kulturbühne-Team den „Weihnachtstraum Travemünde“ veranstalten. Das Zentrum des Marktes soll dabei ein großes, beheiztes Zelt bilden, in dem Kunsthandwerker ihre Waren verkaufen können. Glühwein, Punsch und Gebäck werden in Pagodenzelten angeboten. Ein Kinderkarussell ist genauso geplant wie eine Weihnachtspyramide und eine Open-Air-Bühne, auf der Posaunenbläser und Chöre musikalische Weihnachtsstimmung verbreiten.

In einem 300 Plätze fassenden Unterhaltungszelt, einem Zirkuszelt mit erforderlicher Küstenzulassung, soll an den Wochenenden jeweils freitags, sonnabends und sonntags ein Abendprogramm aufgezogen werden. „Namhafte Künstler, die sonst im Kulturbahnhof in Travemünde auftreten, stehen dann um 20 Uhr auf der Bühne“, sagt Wolfgang Hovestädt.

Noch unklar ist allerdings, wo der Weihnachtsmarkt stattfinden wird. Wenn es nach Hovestädt geht, am liebsten auf der Tornadowiese. Doch die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM), die den Platz vermietet, erteilte eine Absage. „Im Rahmen der umfangreichen Baumaßnahmen im Seebad ab Herbst 2017 steht die Tornadowiese als Veranstaltungsfläche nicht zur Verfügung“, sagt Geschäftsführer Christian Martin Lukas auf Anfrage der LN.

Zudem müsse die Rasenfläche bei solch einer langen Nutzung erneuert werden. Die LTM werde in Abstimmung mit dem Kurbetrieb und den zuständigen städtischen Bereichen Alternativflächen prüfen, so Lukas. Denkbar ist laut Hovestädt der Parkplatz am Leuchtenfeld. jad

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Bereich der Gneisenaustraße ist es am Sonntagabend zu einem Zusammenprall zwischen einem Auto und einem Mofa gekommen.

10.01.2017

Sie ist beliebt bei angehenden Hochzeitspaaren und Verliebten. Nicht umsonst findet am Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Januar, bereits zum 20. Mal die Messe „Herz an Herz“ statt.

10.01.2017

Die Bürgerinitiative Rettet Lübeck (Birl) fordert von der Stadt, die Castingshow zur Suche eines neuen Bausenators oder einer Bausenatorin abzusetzen und das gesamte Verfahren neu aufzurollen.

10.01.2017
Anzeige