Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein echtes Boot zum Spielen für die DRK-Kita
Lokales Lübeck Ein echtes Boot zum Spielen für die DRK-Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 31.05.2018

Auf dem Spielplatz der DRK-Kindertagesstätte Blankensee gibt es ein neues Spielgerät: ein altes Boot der Wasserwacht. Im Beisein der DRK-Wasserwachtsleitung, Ulrike Schumacher, sowie der Leiterin der DRK-Kindertagesstätte, Rita Sonnenwald, wurde das Boot mithilfe eines Krans von THW im Sand des Spielplatzes der Kita vergraben.

Das mehr als 20 Jahre alte Boot „Henry Dunant III“ ist nach dem Gründer des Roten Kreuzes benannt. Henry Dunant (1828-1910) setzte sich Zeit seines Lebens für Kinder ein.

„Die Kinder erwarten das neue Highlight schon sehnsüchtig und freuen sich natürlich über ein echtes Boot, auf dem sie krabbeln, klettern und spielen können“, sagt Denise Richter vom DRK-Kreisverband Lübeck.

Eltern müssen sich um die Sicherheit ihrer Kinder keine Sorgen machen: Die „Henry Dunant III“ wurde vorab kindersicher gemacht. Durch das feste Einsetzen in den Boden bestehe keinerlei Gefahr des Umkippens. FOTO: FELIX KÖNIG/TEXT: ANDREOLI

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 300 Spezialisten für Neugeborenenmedizin aus über 40 Ländern tagen in der Musik- und Kongresshalle (MuK). Das Themenspektrum reicht von der Diagnostik von Fehlbildungen bis hin zur optimierten Ernährung von Frühchen. Die Fachtagung ist zum ersten Mal in Lübeck und wird von der Uni-Kinderklinik ausgerichtet.

01.06.2018

Jugendliche trinken unter professioneller Aufsicht, um die Wirkungen von Alkohol kennenzulernen. Zwei Jahre hat die Suchthilfe der Vorwerker Diakonie diese Präventionsmaßnahme angeboten. Jetzt zieht die Diakonie Bilanz. Unter Experten sind Trinkexperimente umstritten.

31.05.2018

Der Garten der Kinderkrippe Zwergenland ist für 140000 Euro neu angelegt und ausgestattet worden. Die Fläche wurde erweitert und alle Spielgeräte durch neue ersetzt. Die Bepflanzung ist den Bedürfnissen von Kleinkindern angepasst. Das Geld kommt von Sponsoren.

31.05.2018