Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein eigener Bus für die Kita
Lokales Lübeck Ein eigener Bus für die Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 27.08.2016

Jetzt ist das Lübecker „Kinderhaus“ des Kinderschutzbundes in der Pellwormstraße 23 erst so richtig mobil: Dank einer großzügigen Förderung der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung in Höhe von 10000 Euro konnte sich die soziale Einrichtung einen Jahreswagen der Marke VW T5 zulegen.

Jetzt geht's in den neuen Bus: Große Freude bei den Kita-Kindern aus dem „Kinderhaus“ und Frank Schumacher (v. l.), Dr. Klaus Knaack und Erzieherin Marion Petersen. Quelle: Rüdiger Jacob

„Mit dem neunsitzigen Fahrzeug können die Kitakinder jetzt statt mit mehreren Privatwagen oder öffentlichen Verkehrsmitteln ab sofort wesentlich flexibler und natürlich auch wesentlich bequemer von A nach B transportiert werden“, sagte ein sichtlich erfreuter Chef des „Kinderhaus“-Förderkreises, Dr. Klaus Knaack, vor der ersten Tour mit dem neuen weißen Transporter.

„Ohne die großzügige Zuwendung der Sparkassenstiftung hätten wir das große Auto nicht kaufen können“, sagte ein glücklicher Klaus Knaack. 20000 Euro hat der schicke TDI-Jahreswagen gekostet, der jetzt das Logo der Stiftung trägt.

Auch der Geldgeber kam, um das neue Vehikel genau zu begutachten. Frank Schumacher, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung, zeigte sich begeistert von dem neuen, modernen Fahrzeug: „Wir sind mit den Menschen hier sehr eng verbunden und unterstützen den Lübecker Kinderschutzbund schon seit vielen Jahren sehr gerne“, sagte Schumacher. „Wir freuen uns ganz besonders, dass die tollen Angebote des ’Kinderhauses’ so gut angenommen werden – und deswegen sind wir mit Freude dabei, zu ermöglichen, dass jetzt ein Bus für gemeinsame Unternehmungen angeschafft werden konnte.

Und so geht es künftig für alle Kita-Kinder und ihre Begleiter wesentlich unkomplizierter und vor allen Dingen gemeinsam in Wild- und Tierparks, in die Schwimmhalle, die Bücherei, die Höfe in der Lübecker Innenstadt oder in die Ferienverschickungen.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt wieder viel zu sehen auf dem Fährplatz in der Vorderreihe. Auf dem beliebten Kunsthandwerkermarkt wird seit Freitag fleißig gewerkelt und verkauft.

27.08.2016

Stellplätze für Wohnmobile sind angesagt. Die Wallhalbinsel ist gut frequentiert, nun sollen die Angebote für Travemünde erweitert werden. Gäste erzählen.

27.08.2016

In seiner Kulturdornse will Stephan Joachim kleine, feine Veranstaltungen bieten.

27.08.2016
Anzeige