Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein modernes Bauwerk in Grau und Grün
Lokales Lübeck Ein modernes Bauwerk in Grau und Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 11.03.2016
Sehr zufrieden mit dem Neubau: Marcus Pagels (v. l.), Roswitha Antler und Thomas Müller von der VBL. Quelle: Majka Gerke

Ein kastiger grauer Backsteinbau mit großen Fenstern, die viel Licht nach innen lassen. Die Rahmen und Füllungen der Fenster und Türen sind grau abgesetzt, im Vorraum steht eine gemütliche grüne Sitzgruppe: Frisch und modern präsentiert sich die neue Geschäftsstelle der Vereinigten Baugenossenschaft Lübeck (VBL) in der Hövelnstraße in Marli. Rund 15 Monate lang wurde an dem neuen, etwa viereinhalb Millionen Euro teuren Sitz der VBL gearbeitet. Im September 2015 bezogen die zehn Mitarbeiter und zwei Vorstandsmitglieder die 480 Quadratmeter großen Büroräume. Die 14 Wohneinheiten des Gebäudes und die Tiefgarage mit 19 Plätzen waren im Dezember 2015 fertig und bezugsbereit. Jetzt erst wurde die offizielle Einweihungsparty gefeiert.

„Als wir einzogen, war es noch die reinste Baustelle. Doch mit vereinten Kräften haben wir das alles überstanden“, sagt Roswitha Antler, Geschäftsführender Vorstand der VBL. Rund 65 Geschäftsfreunde und -partner kamen gestern, um die Räume zu besichtigen. „Ein tolles Gebäude“, findet auch Bürgermeister Bernd Saxe. „Wir sind hier an guter Stelle und in guter Nachbarschaft“, freut sich Roswitha Antler. Hatte die Baugenossenschaft vorher in einem Bungalow im Claudiusring residiert, fühlen sich Antler und ihr Team jetzt ganz dicht dran an ihren Mitgliedern. Immerhin verwaltet die VBL rund 600 Wohnungen allein in Marli. „Wir sind jetzt viel präsenter“, sagt Marcus Pagels, Vorstand der VBL. „Nun kommt auch Laufkundschaft leichter zu uns ins Haus.“

Von mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine peinliche Termin-Absage.

11.03.2016

Die Stadt setzt ein Zeichen gegen Plastikmüll: Ab 2017 werden städtische Betriebe und Einrichtungen keine Plastiktüten mehr in den Umlauf bringen.

11.03.2016

Die Gemeinden St. Jakobi und Herz Jesu laden wieder Protestanten und Katholiken ein, der Leiden Christi gemeinsam zu gedenken.

11.03.2016
Anzeige