Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein weiterer Schritt in Richtung Berufsleben
Lokales Lübeck Ein weiterer Schritt in Richtung Berufsleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:49 02.02.2018
Murat Avci (l.) erhält den Ferchau-Preis für die beste Note in der Abschlussarbeit von Lars Oellrich, Niederlassungsleiter Ferchau Lübeck. Quelle: Foto: Boerger
Innenstadt

Mit den Worten „Das Bangen hat ein Ende“ verabschiedete Pastor Bernd Schwarze die adrett gekleideten Graduierten in das Berufsleben. Die Plätze in der modern gestalteten Kultur- und Universitätskirche St. Petri waren komplett belegt. Insgesamt 481 Personen nahmen an der Verabschiedungsfeier teil, davon viele Vertreter Lübecker Organisationen, Familienangehörige sowie die 119 anwesenden Studenten der Fachhochschule Lübeck. In über 30 Bachelor- und Masterstudiengängen der vier Fachbereiche meisterten insgesamt rund 400 Absolventen ihr Studium.

In ihrer Begrüßungsrede motivierte die Präsidentin der Fachhochschule, Muriel Kim Helbig, die Studenten für das kommende Berufsleben: „Mit Ihrem Abschluss sind Sie in Zeiten des Fachkräftemangels prädestiniert dafür, einen guten Job auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Es warten spannende Zeiten auf Sie.“

Darüber hinaus bildete die Graduierungsfeier am Ende des Wintersemesters wieder den Rahmen für den Ferchau-Preis, der seit 2002 jedes Jahr an die zwei besten Absolventen aus dem Maschinenbau und der Elektrotechnik vergeben wird. Der Ferchau-Preis prämiert die besten Noten der Abschlussarbeiten, ist mit jeweils 500 Euro dotiert und wurde von dem Leiter der Lübecker Ferchau-Niederlassung, Lars Oellrich, überreicht. In diesem Jahr wurden Murat Avci und Jan Brandenburg ausgezeichnet.

Ein großer Tag für Avci, Student der internationalen Elektrotechnik. Denn neben der Auszeichnung wurde er zum Absolventen des Jahres 2017 gekürt. Die Auszeichnung sei eine riesige Motivation und bestätige ihn in seinem Handeln, so der junge Lübecker bescheiden. „Wenn man weiß, dass viele Menschen hinter einem stehen, ist das schon etwas Außergewöhnliches.“ Im Laufe des Studiums habe er die Fachhochschule Lübeck sehr zu schätzen gelernt:

„Die Hochschule ist vom Equipment her sehr gut ausgestattet. Zudem ist die persönliche Nähe zu den Dozenten etwas Besonderes“, so Avci. Als Absolvent des Jahres 2017 hielt er die Abschlussrede. Darin sprach er im Namen aller Absolventen über die persönlichen Errungenschaften während der Studienzeit.

 fbo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!