Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Einblicke ins Krematorium
Lokales Lübeck Einblicke ins Krematorium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.11.2017
St. Lorenz Nord

In der heutigen Zeit ist eine Feuerbestattung innerhalb der Gesellschaft eine alternative Bestattungsform zur Erdbestattung. Doch noch im 19. Jahrhundert war die Feuerbestattung nur wenigen Bürgern möglich, da sie wesentlich kostenintensiver war und zudem eine besondere geistige Haltung voraussetzte.

Während die Feuerbestattung noch in der europäischen Antike eine der häufigsten Bestattungsformen darstellte, führte der Einfluss des Christentums 789 schließlich zum Verbot einer solchen Bestattung.

„Der Glaube an die Auferstehung des Fleisches war nicht mit der Verbrennung des Fleisches vereinbar“, sagt Britta Paulsen, die die Pressearbeit fürs Krematorium macht. Inzwischen hat jedoch die Feuerbestattung wieder Einzug in die Trauerkultur gehalten.

Das Krematorium Lübeck lädt für den morgigen Sonnabend von 10 bis 16 Uhr zu einem Informationstag in die Friedhofsallee 85 ein. Besucher bekommen Einblicke in die Arbeit des Krematoriums sowie weitere Informationen und Details über den Ablauf einer Feuerbestattung.

Dabei wird unter anderem auch die Frage erläutert, welche Vorteile eine Feuerbestattung mit sich bringt.

pb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals haben die Emil-Possehl- und die Friedrich-List-Schule gemeinsam die Messe „Tag des Berufes“ veranstaltet. Die Berufsschulen wollen so Hilfe bei der Berufswahl bieten. Rund 1500 Schüler und 100 Firmen haben mitgemacht.

02.11.2017

Bei der Fahrradkontrolle an der Trave Grund- und Gemeinschaftsschule wurden 102 Fahrräder unangemeldet überprüft. 62 davon wiesen Mängel an Licht, Bremse oder anderen sicherheitsrelevanten Teilen auf.

02.11.2017

Zeitenwende im Rathaus: Am Sonntag wählen 177000 Lübecker einen neuen Bürgermeister. Das erste Mal seit 18 Jahren tritt Amtsinhaber Bernd Saxe (SPD) nicht mehr an. Sechs Kandidaten wollen seine Nachfolge antreten. Eine Stichwahl am 19. November gilt als wahrscheinlich.