Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Eine Woche voller Lesungen und Workshops
Lokales Lübeck Eine Woche voller Lesungen und Workshops
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 07.01.2016
Sie sind stolz auf ihr Programm: Die Organisatoren Hannah (v. l.), Charlotte, Katharina, Leonie und Julia. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Innenstadt

„Du bist aber groß geworden.“ Diesen Spruch hört man als Kind immer wieder. Dass dies auch für eine Veranstaltungsreihe gelten kann, zeigen die Lübecker Jugendbuchtage. Denn unter dem Motto „Was aus uns geworden ist“ finden vom 21. bis 26. Januar im Kinderliteraturhaus in der Fleischhauerstraße 71 nicht nur Lesungen statt. Für die zehnte Auflage haben sich die sechs jugendlichen Organisatoren zwischen zwölf und 18 Jahren, die gerade den Deutschen Bürgerpreis verliehen bekamen, etwas ganz Besonderes ausgedacht. Neben den Lesungen mit Autoren, Schauspielern und Hörbuchsprechern gibt es drei Workshops, einen Poetry- Slam und ein Büchercafé. Erstmals geht das Festival über ein Wochenende.

Die Auswahl der Bücher war nicht einfach. Fast ein Jahr lang trafen sich die Schülerinnen immer wieder und tauschten sich aus. Herausgekommen ist ein abwechslungsreiches Programm mit zehn unterschiedlichen Lesungen. „Wir haben unsere Lieblingsbücher vorgestellt und geguckt, ob die zum Thema passen, und bei Verlagen nachgefragt, ob diese geeignete Bücher haben“, sagt Katharina (12).

Daneben galt es noch Sponsoren zu finden, Rechte zu klären und schließlich die richtigen Vorleser auszusuchen. „Wir wollten aber nicht nur Autoren haben“, sagt Julia (15). Sie haben auch Hörbuch- oder Synchronsprecher eingeladen, aus den Werken zu lesen.  

So wie Marie Bierstedt, die deutsche Stimme von Kirsten Dunst, die am Montag, 25. Januar, um 16.30 Uhr aus „Die Rebellion der Maddie Freeman“ liest. Dabei ist auch Marie Koschny, deutsche Synchronstimme von Jennifer Lawrence, die am Dienstag, 26. Januar, um 16.30 Uhr „Heldentag“ vorstellt. Den Abschluss macht danach um 19.30 Uhr Schauspieler Jonas Nay mit „Songs of Revolution“ von Emma Trevayne und Ulrike Nolte. Auch die Jugendlichen stehen auf der Bühne. So eröffnen Melissa Schultz, Sarah Wiesmann, Joshua Buhl und Tim Neumann die Jugendbuchtage am Donnerstag, 21. Januar, mit der inszenierten Lesung von „Solange wir Lügen“ von E. Lockhart. Eintrittskarten kosten sechs, ermäßigt vier Euro und können unter Telefon 0451/7073810 oder per E-Mail an info@buecherpiraten.de bestellt werden.

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige