Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Eine musikalische Liebeserklärung an Lübeck
Lokales Lübeck Eine musikalische Liebeserklärung an Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 17.08.2017
Die Jungen Hanseaten und die Gruppe Eigentor haben gemeinsame Sache gemacht. Nun sind sie stolz auf ihren Lübeck-Song. Quelle: Foto: Andreoli
Anzeige
Lübeck

„Oh Lübeck, meine Heimat, du bist die schönste Stadt“, singt die Kindergesangsgruppe Junge Hanseaten zusammen mit der deutschen Pop-Band Eigentor aus voller Kehle, die beschwingende Melodie erklingt im Hintergrund. Es ist ein Sound, der garantiert für Ohrwürmer und wippende Füße sorgt.

„Ich bin quasi bei den „Jungen Hanseaten, seit ich denken kann“, erzählt Lina (15) und lacht. Ihre Mutter Sandra Jahnke, die auch Chorleiterin der Truppe ist, muss schmunzeln: „Lina hat schon mit vier Jahren auf der Bühne gestanden. Lesen konnte sie zwar noch nicht, aber die Liedtexte hat sie sich durchs Zuhören angeeignet“, erzählt sie und wirkt stolz dabei. Seit 1997 ist Sandra Jahnke bereits bei den „Jungen Hanseaten“. „Ich habe damals angefangen, Gesangsunterricht zu nehmen und bin dann irgendwie so reingerutscht“, erzählt sie und blickt zu ihrer Gesangsgruppe, die sich vor dem Holstentor versammelt hat. Von da an bis zum Jahr 2000 hat sie die Leitung übernommen, „einmal kurz Kinder bekommen, und dann habe ich gleich wieder weitergemacht“, ergänzt sie und erntet Lacher von ihren jungen Sängern. Die Gruppe, das merken Außenstehende sofort, ist eng zusammengewachsen. Der Spaß, so sagt auch die zehnjährige Lea Schmollack, stehe immer an erster Stelle.

Das Musikvideo „Lübeck, meine Heimat“ ist das zweite Video, das die Kindergesangsgruppe zusammen mit dem Duo Eigentor produziert hat. „Wie schön ist doch die Weihnachtszeit“, das aus dem ersten gemeinsamen Projekt entstandene Lied, war ein voller Erfolg. Es war gleichzeitig der Auslöser für das jetzige Stück – die musikalische Liebeserklärung an die Hansestadt. Kennengelernt haben sich die beiden Gruppen während eines Benefiz-Konzertes.

„Uns kam schnell die Idee, zusammenzuarbeiten. Wir haben nur gedacht: ,Ja, das passt‘, und gleich losgelegt“, sagt Sven Hoffmann, der 50 Prozent von Eigentor ausmacht. Da die gesamte Produktion und der Dreh des Musikvideos ohne Produktionsbudgets auskommen musste, ist die Gruppe noch einmal enger zusammengewachsen. „Wir sind wie eine große Familie“, sagt auch Sandra Jahnke. Das Tolle, da ist sich die Gruppe einig, seien die vielen Freiräume, die sie bei der Produktion des Songs gehabt hätten. „Wir alle konnten unsere Ideen einbringen“, erzählt Lina Jahnke. „Und die Atmosphäre“, mischt sich Enya (9) ein, „ist immer locker und entspannt. Da macht alles gleich doppelt so viel Spaß.“

Aber wie kam es zu dem Song? Zuerst stand die Musik. „Den Text habe ich zusammen mit Frank Makowski geschrieben, und das passte irgendwie“, sagt Sandra Jahnke und zuckt lächelnd mit den Achseln.

Danach haben sie alle zusammen das Drehbuch für den Videodreh geschrieben – und durch Zufall den einzig warmen, sonnigen Tag für den Dreh erwischt. „Das war ein großes Glück“, räumt Jahnke ein.

Mit Witz und viel Liebe zum Detail ist ein fröhliches, beschwingtes Musikvideo entstanden, das die Stadt Lübeck als liebenswerte Heimat porträtiert. „Wir hatten eine richtig tolle Zeit und haben so viel Quatsch gemacht“, sagt Lucie (9), und ihre Augen leuchten. Und weil es so viel Spaß gemacht hat, haben die beiden Gruppen gleich das nächste Projekt in Angriff genommen: „Wir arbeiten schon an einem neuen Weihnachtslied“, sagt Hoffmann mit geheimnisvoller Miene. Doch mehr wollen die Sänger vorerst nicht verraten.

Das Video zu „Lübeck, meine Heimat“ ist über die Seite www.junge-

hanseaten.de oder unter www.eigentordieband.de zu finden.

Hymnen auf die Hansestadt

Der Hit „Es geht bis zu den Wolken“ von Luna Simao gilt bis heute als inoffizielle Lübeck-Hymne. Die Sängerin trat 2013 sogar mit dem Lied im Fernsehen beim Bundesvision-Songcontest von Stefan Raab auf.

Auch die Shantys vom Möwenschiet-Chor haben mit „Lübeck mein Lübeck“ eine Hymne für die Hansestadt geschrieben. Außerdem hat der Sänger Claus-Jürgen Schröder aus Groß Grönau das Lied „Lübeck meine Hansestadt“ 2016 veröffentlicht.

 Josephine Andreoli

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige