Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Einführung in das Judentum
Lokales Lübeck Einführung in das Judentum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 08.03.2016

„Wir wollen doch alle zusammen in Frieden leben“, betont Rabbiner Dr. Yakob Yosef Harety. Womit er wohl schon eine der Kernbotschaften der „Woche der Brüderlichkeit“ formuliert hat, die seit 1952 jedes Jahr immer im März stattfindet und für die christlich-jüdische Zusammenarbeit in Deutschland steht. Unter dem Motto „Um Gottes Willen“ richtet sie sich diesmal gegen den Missbrauch von Religion. Harety leitet seit knapp einem Jahr die Jüdische Gemeinde.

Morgen wird der 45-jährige Rabbiner nun um 19.30 Uhr im „Haus der Begegnung“, Parade 4, referieren. Denn der Ökumenische Gesprächskreis der Propstei Herz Jesu und die Jüdische Gemeinde laden dann gemeinsam zu einem christlich- jüdischen Dialogabend ein. Thema: „Einführung in das Judentum“.

„Unser Gesprächskreis hat es sich zum Ziel gesetzt, weniger darüber zu sprechen, was Juden und Christen theologisch voneinander trennt, sondern darüber, wofür man sich in der Gesellschaft gemeinsam einsetzen möchte“, sagen Sibylle Bernard und Angelika Sextro vom Ökumene- Ausschuss Herz Jesu. Dabei sei die morgige Veranstaltung Teil einer Themenreihe zum interreligiösen Dialog. „Denn das Sprechen mit Vertretern anderer Religionen und der Respekt vor dem jeweils anderen Glauben ist eine Grundvoraussetzung für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft und weltweit“, ergänzen sie.

Harety ist erst der vierte Rabbiner der Jüdischen Gemeinde seit dem Synagogenbau 1880. Die Gemeinde musste bis zum vergangenen Jahr 77 Jahre lang ohne eigenes religiöses Oberhaupt auskommen.

mho

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige