Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Endgültig: Bund gibt kein Geld für die Synagogen-Sanierung

Lübeck Endgültig: Bund gibt kein Geld für die Synagogen-Sanierung

Jetzt ist es amtlich: Die Synagoge in der St.-Annen-Straße wird zur Bauruine. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat den Antrag der Jüdischen Gemeinde auf 500 000 Euro aus einem Sonderprogramm des Bundes am Mittwoch abgelehnt.

Voriger Artikel
Kaum noch neue Flüchtlinge: Muss das Land Heime schließen?
Nächster Artikel
Königliche Pause vor der Hubbrücke

„Das sind ganz schlechte Nachrichten für uns“, sagt Alexander Olschanski, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde über die Hiobs-Botschaft aus Berlin.

Quelle: Wolfgang Maxwitat

Innenstadt. „Ausschlaggebend war die fehlende Ko-Finanzierung“, berichtet die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD). Denn bereits im Februar hatte sich die Possehl-Stiftung aus der Förderung der Synagoge zurückgezogen (die LN berichteten). „Das sind ganz schlechte Nachrichten für uns“, sagt Alexander Olschanski, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde.

Drei Millionen Euro sind in den vergangenen zwei Jahren investiert worden, um das baufällige Gebäude trockenzulegen, Betonsockel neu zu gießen, Fenster auszutauschen und das Mauerwerk in Schuss zu bringen. Weitere 3,3 Millionen Euro sind nötig, um das Dach zu sanieren, eine neue Heizung einzubauen, die Gebetshalle zu sanieren und historische Wandmalereien zu retten. Außerdem braucht das Gotteshaus einen Lift, neue Versorgungsleitungen sowie Sanitäranlagen. Mit dem Bund und der Possehl-Stiftung sind die wichtigsten Geldgeber von der Fahne gegangen. Die Gemeinde selbst ist bettelarm.

„De facto können wir jetzt nicht weitermachen“, sagt Architekt Thomas Schröder-Berkentien. Die Baustelle ist bereits seit Mitte Mai stillgelegt. In Kürze wird das Baugerüst demontiert, weil das auch jeden Monat Geld kostet.

Die Jüdische Gemeinde arbeitet an einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck (SPD), in dem sie „ihre tragische Lage“ schildern will. Außerdem sucht sie im Rathaus um einen Termin mit Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) nach, der Schirmherr der Sanierung ist. Saxe bezeichnet die Entscheidung als „extrem enttäuschend“. Eine Bundeszusage hätte geholfen, andere potenzielle Geldgeber noch einmal anzusprechen. Saxe: „Nun müssen wir völlig neu überlegen.“

Eine Überlegung lautet, die Sanierung weiter abzuspecken. Denkbar wäre laut Schröder-Berkentien, nur die Gebetshalle fertigzustellen und die Sozialräume im Rohbau zu belassen. Auch dafür wären 1,5 Millionen Euro nötig, die die Gemeinde nicht hat. 300000 Euro könnten eventuell aus der geplanten Restaurierung von Wandmalereien losgeeist werden, um damit das marode Dach zu flicken.

Bund, Land und Stiftungen haben die Sanierung in den vergangenen Jahren üppig unterstützt. Das Land stellte eine Million Euro zur Verfügung, der Bund schoss aus drei verschiedenen Sonderprogrammen insgesamt 880000 Euro zu, und die Possehl-Stiftung machte 600000 Euro locker. 6,3 Millionen Euro kostet die Gesamtmaßnahme. „Wir wussten immer, dass das Projekt nicht ausfinanziert ist, als wir starteten“, sagt Schröder- Berkentien. Doch weder Gemeinde noch Architekt oder Beirat hätten es für möglich gehalten, dass die Fördergeber auf halber Strecke aussteigen. „Warum wurde die Gemeinde in dieses Abenteuer geschickt?“, fragt Schröder-Berkentien. Überrascht wurden die Bauherren auch von der Nachricht aus Berlin, dass eine neue Heizung, Lift, Sanitäranlagen und neue Elektrik ohnehin nicht aus dem Denkmalschutz-Programm gefördert würden.

„Das kann nicht wahr sein“, entfährt es dem Beiratsvorsitzenden und früheren Bausenator Volker Zahn (SPD), „eine Instandsetzung beinhaltet doch immer auch die technische Infrastruktur.“ Zahn: „Die Jüdische Gemeinde steht jetzt auf dem Schlauch.“

Lübeck geht leer aus

20 Millionen Euro werden vom Bund für 138 bedeutsame Kulturdenkmale ausgeschüttet. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Schleswig-Holstein ist mit sechs Projekten und einer Gesamtfördersumme von 744000 Euro vertreten – beispielsweise für das Marine-Ehrenmal in Laboe oder den Elisabeth-Turm auf dem Bungsberg. Bundesweit hatten Kommunen fast 500 Projekte angemeldet. Die Fördersummen schwanken zwischen 13500 und 400000 Euro. Die Jüdische Gemeinde hatte 500000 Euro beantragt.

 Kai Dordowsky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".