Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Eric-Warburg-Brücke: Die Klappe klemmt
Lokales Lübeck Eric-Warburg-Brücke: Die Klappe klemmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 05.04.2016
Die Eric-Warburg-Brücke ist acht Jahre alt, am Wochenende machte die Hydraulik schlapp. Der Fehler ist noch nicht gefunden. Quelle: Fotos: Roeßler, Jelonnek
Anzeige
Lübeck

 „Die Störungen haben aber jeweils nur wenige Minuten gedauert“, relativiert Stadtsprecherin Nicole Dorel die Beeinträchtigungen. Normalerweise klappt die Brücke automatisch zu, doch nun vergingen ein paar Momente mehr. Grund für den Defekt sei ein Problem in der hydraulischen Steuerung gewesen, das „zu einem zu hohen Druckaufbau in einem der Hubzylinder führte“. Deshalb hätten die Sicherheitssysteme der Eric-Warburg-Brücke das Absenken automatisch unterbunden, und die Mitarbeiter mussten den Vorgang daraufhin manuell einleiten.

Am Montag haben Techniker dann nach Stadtangaben mit der Fehlersuche begonnen — anscheinend mit nur mäßigem Erfolg. Dorel: „Die Störung konnte weitestgehend eingegrenzt werden.“ Gänzlich gefunden wurde die Ursache jedoch bislang nicht, daher ist das Ende der Reparatur auch noch nicht abzusehen. Aus diesem Grund müssten Autofahrer weiterhin damit rechnen, „dass erneute Behinderungen auftreten können“, so Dorel weiter.

Zwar weist die Stadtsprecherin darauf hin, dass es sich erst um den zweiten technischen Defekt seit Eröffnung der Brücke im Jahr 2008 handele. Dennoch haftet ihr weiter das Pannen-Image an. Erst im vergangenen Sommer wurden Baumängel beseitigt, nachdem Stadt und Baufirma nach jahrelangem Rechtsstreit vor Gericht einen Vergleich schlossen (die LN berichteten). Die jetzigen Hydraulikprobleme hätten laut Dorel aber nichts mit möglichen Baumängeln zu tun: „Es kann immer passieren, dass die Technik kaputtgeht.“

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige