Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Lübeck verlegt 14 weitere Stolpersteine
Lokales Lübeck Lübeck verlegt 14 weitere Stolpersteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 21.09.2018
Mehr als 200 Stolpersteine vom Künstler Gunter Demnig liegen jetzt in Lübeck. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Lübeck

Am Donnerstag, 27. September, 16 Uhr, werden in der Schwartauer Allee 9A/9B insgesamt 14 neue Stolpersteine verlegt. Hier liegen seit dem Jahr 2009 bereits vier Steine, um an die Schicksale aller Angehörigen der Familien Isaac/Isaak, Kendziorek, Gutmann und Isaaksohn zu erinnern.

Gedenkfeier wird musikalisch umrahmt von einem Klarinettenduo

Die Gedenksteine wurden vom Künstlerteam Gunter Demnig gefertigt. Torsten Zülch von der Initiative wird die Steine fachgerecht verlegen, Heidemarie Kugler-Weiemann wird die Familienbiografien vorstellen. Die Gedenkfeier wird musikalisch umrahmt vom Klarinettenduo Klarisono und schließt mit der Lesung eines Gedichts. Die Kultursenatorin Kathrin Weiher wird ein Grußwort der Stadt überbringen; für die Jüdische Gemeinde spricht Mark Inger und für die Kirchengemeinde St. Lorenz Bernd Scheunemann.

Angehörige reisen unter anderem aus den USA und Chile an

Auch Angehörige der Familien Isaac/Isaak und Gutmann werden bei der Verlegung anwesend sein. Jacqueline Gutman reist aus den USA an, ebenso Howard Isaac mit seinem Sohn Alex; aus London kommen Dina und Howard Taylor mit ihren Kindern Danya and Eden, weitere Verwandte nehmen die Stolpersteinverlegung zum Anlass, um aus Düsseldorf und sogar aus Chile nach Lübeck zu kommen.

Anwesend sein werden auch einige der Menschen, die durch ihre Spenden die Verlegung der kleinen Gedenksteine ermöglichen. Mit der Verlegung am 27. September wächst die Zahl der Stolpersteine in Lübeck auf 214.

RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

56 Stundenkilometer zu schnell war ein Autofahrer am Donnerstagvormittag auf der Autobahn 1 im Lübecker Stadtgebiet unterwegs. Die Polizei schnappte den Mann, der außerdem keinen gültigen Führerschein vorlegen konnte.

21.09.2018

Die Schülerakademie der Uni Lübeck hat ein Bio-Mathe-Modellprojekt entwickelt. Schüler des Johanneums probieren, wie Laborexperimente und Wahrscheinlichkeitsrechnung zusammenpassen.

21.09.2018

Am Rande der gemeinsamen Sitzung der Parlamentspräsidente im Lübecker Rathaus kam es zu einem polizeilichen Einsatz.

20.09.2018