Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ernestinenschule fördert internationalen Austausch
Lokales Lübeck Ernestinenschule fördert internationalen Austausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 17.09.2013

Während andere Schüler sich mit Algebra und Latein herumschlagen müssen, wird die Oberstufe der Ernestinenschule am Koberg zum echten Globetrotter. „Unsere Schule ist sehr international orientiert“, sagt Grit Peters, Lehrerin des Gymnasiums. Seit Jahren nimmt die Schule an einem Förderprogramm für Sprach- und Bildungsreisen teil. Das von der EU finanzierte Projekt Comenius bietet Schülern und Lehrern aus fünf Ländern die Möglichkeit, sich zu treffen und über vorher festgelegte Themen zu diskutieren.

Gerade waren zwei Tage lang ausländische Lehrkräfte zu Gast an der Ernestinenschule. Mit ihren deutschen Kollegen haben sie das nächste Projekttreffen in Spanien vorbereitet. „Unser Ziel wird Bilbao sein“, sagt Teilnehmerin Peters. Jede beteiligte Schule schickt immer fünf Schüler und zwei Lehrer zu einem Treffen. „Die Jugendlichen werden dabei in Gastfamilien untergebracht, wo sie für vier Tage in das Leben und die Kultur des Landes hineinschnuppern können“, sagt Peters.

Zwei Jahre beträgt immer die Dauer eines Projekts. Dabei treffen sich die Teilnehmer insgesamt zehn Mal und setzten sich mit Hilfe von Präsentationen und Rollenspielen mit dem jeweiligen Projekt auseinander. Das derzeitige Thema ist „Challenge of immigration and european identity“ (Die Herausforderung von Einwanderung und europäischer Identität). Dabei wird nur Englisch gesprochen. Neben Deutschland sind die teilnehmenden Staaten Schweden, Italien, Dänemark und Spanien.

Während des Treffens an der Ernestinenschule war auch Wirtschaftssenator Sven Schindler zu Gast. Er informierte die Gruppe über die derzeitige Situation von Migranten in Lübeck. Aber auch der gemütliche Austausch kam nicht zu kurz. Nach dem Treffen lud Grit Peters die Lehrer zum Kochen zu sich nach Hause ein.

mar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Schuldnerberatungsstelle hilft Menschen bei finanziellen Schwierigkeiten.

17.09.2013

Im Foyer des Gymnasiums wurde die Ausstellung über das Leben des früheren Bundeskanzlers eröffnet.

17.09.2013

Die Anwohner machen sich Sorgen: Sie haben Angst vor einer Blockbebauung in ihrer beschaulichen Wohngegend.

17.09.2013
Anzeige