Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Erst der Segen, dann die Ausfahrt
Lokales Lübeck Erst der Segen, dann die Ausfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 22.04.2016
Petra Uecker (l.) und ein Teil ihrer Freunde vom ACM sind zur Vorbesprechung vor St. Marien zusammengekommen. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Für Petra Uecker ist es ein absoluter Pflichttermin, morgen, 12 Uhr, St. Marien. „Aber Pflicht im allerpositivsten Sinne“, wie sie betont. Der Gottesdienstbesuch sei ihr sehr wichtig. „Es gehört aus Tradition zum Saisonstart einfach dazu; zudem wollen wir auch zeigen, dass wir keine rücksichtslosen Rocker sind und mit Herz und Verstand fahren“, sagt die überzeugte Bikerin, die sich seit vielen Jahren in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Motorradfahrer (ACM) engagiert.

„Es gehört zum Saisonstart.“ Petra Uecker

Der ACM tritt wieder als Veranstalter des Kirchen-Events auf, das bereits zum 29. Mal über die Bühne geht. „Unsere Mitglieder werden erneut die Ausgestaltung des Gottesdienstes übernehmen, mit Lesungen und Musikbeiträgen“, kündigt ACM-Sprecher Egon Milbrod an, der bis zu 1500 Gleichgesinnte erwartet. Die Predigt wird Marien-Pastor Robert Pfeifer, dem das Motto „Unter dem Schatten deiner Flügel“ vorgegeben wurde, halten.

„Es passt hervorragend, bringt es doch genau das zum Ausdruck, worum es geht“, erklärt der Theologe, der selbst ab und zu durch die Gegend „cruist“, wie er anmerkt — „behütet in eine Saison fahren zu können und immer jemanden bei sich zu haben, der aufpasst“.

Und Egon Milbrod fügt an: „Wichtig ist uns erstmal die Gemeinschaft aller Motorradfahrer unabhängig von der Konfession und der Weltanschauung und dass wir gemeinsam in der Marienkirche zur Ruhe kommen können. Wir wollen signalisieren, dass alles, was wir tun, unter dem Schutz Gottes steht.“ Gleichzeitig liegt dem 64-Jährigen die Botschaft am Herzen, diesen Schutz nicht zu sehr zu strapazieren. „Es ist sehr wichtig, stets besonnen und vorausschauend zu fahren, denn es passiert viel auf den Straßen.“

Schon zwei Stunden bevor das Glockengeläut zum Gottesdienstbesuch einladen wird, ist der Markt für die Motorradfahrer als exklusive Parkfläche freigegeben. Nach dem Gottesdienst, also kurz nach 13 Uhr, soll dann die gemeinsame Ausfahrt erfolgen. Im Konvoi geht es in das Industriegebiet Roggenhorst. Im Hutmacherring findet dann bis 17 Uhr das traditionelle Dekra-Fest — Beginn 10 Uhr — statt.

Stunt-Shows, Musik, Aussteller und Leckereien erwarten die Besucher, heißt es seitens der Dekra. Rund 14 Aussteller seien vor Ort, die Produkte und Neuheiten rund um das Bikerleben zeigen. Auch für ein Kinder-Programm sei gesorgt. Die Polizei hat unterdessen für morgen ab 13.30 Uhr entlang der Korso-Strecke schon kurzfristige Sperrungen angekündigt — also unter anderem für die Straßen Beckergrube, An der Untertrave, Schwartauer Allee, Friedenstraße, Krempelsdorfer Allee, Segeberger Straße, Kreisstraße 13, Taschenmacherstraße und Hutmacherring.

Von Michael Hollinde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige