Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Essen aus Muscheln und Algen
Lokales Lübeck Essen aus Muscheln und Algen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 07.04.2017
Hoher Besuch im Technikum: Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (rechts) ist bei der Eröffnung des Fachbereichs dabei. Quelle: Foto: König

Seit gestern gibt es offiziell einen neuen Forschungsbereich an der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik (EMB). Er wurde im Beisein von Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) eröffnet. Sein Name: Angewandte Lebensmitteltechnologie. Seine Arbeitsgruppe „Fraunhofer Future Food“ wird Lübecks neues Entwicklungszentrum für Lebensmittelforschung.

„Wir können die lokale Lebensmittelindustrie nun noch besser unterstützen“, sagte EMB-Leiter Charli Kruse. „Die Nutzung von Fisch, Muscheln oder Algen für die Entwicklung von innovativen Lebensmitteln wird diesen Wirtschaftssektor befördern.“ Minister Meyer überreichte zudem einen Förderbescheid über 847422 Euro. „Die Ernährungswirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftsbereich im Land“, sagte er. „Unser Ziel ist es, sie bei der Entwicklung von Technologien und Produkten zu unterstützen.“

Von der Landesförderung wurden nun drei Stellen geschaffen. Zudem wird ein neues Labor eingerichtet. Noch ist es leer – und es hängt ein Schild am Türrahmen, das davor warnt, dass der Raum frisch gestrichen ist. Doch bald wird auch hier geforscht. Im Technikum, das nur zwei Räume entfernt ist, werden Technologien für die Entwicklung neuer Lebensmittel erarbeitet. Dabei werden vor allem neue Ressourcen aus dem Meer für einen nahrungsmitteltechnischen Ersatz erschlossen.

Die erste Neuheit gab’s für die Gäste der Eröffnung im Anschluss zum Probieren: Muschelpaste. Sie wird aus Beifang hergestellt, aus Muscheln, die zu klein zum Verkauf sind. Die Paste könnte schon bald im Supermarktregal stehen. Der nächste Coup der Forscher soll eine Limonade aus Makroalgen sein. Sie heißt Meeresrauschen. Und der Werbeslogan lautet: „Alge und Malz – Fraunhofer erhalt’s.“

jad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Kunden, die in Lübeck das Kabelglasfasernetz nutzen, kann es noch bis Anfang Juni zu Beeinträchtigungen kommen.

07.04.2017

Vor 75 Jahren brannten drei Innenstadtkirchen aus – Gedenkgottesdienste am Sonntag.

07.04.2017

50 Einwohner haben am Donnerstagabend über die Neugestaltung des Traveufers diskutiert.

07.04.2017
Anzeige