Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ex-Freund fährt 50 Meter auf der Motorhaube mit
Lokales Lübeck Ex-Freund fährt 50 Meter auf der Motorhaube mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 10.09.2012
Lübeck

Zeugen riefen gegen 21.50 Uhr die Polizei in den Stadtteil Eichholz. Sie hatten zuvor beobachten können, wie ihre Nachbarin einen lautstarken Streit auf der Straße mit einem Mann hatte. Anschließend stieg die 45-jährige Lübeckerin in ihr Fahrzeug.

Ihr 42-jähriger Ex-Freund folgte ihr und stellte sich vor den Subaru. Dennoch fuhr die Frau langsam an und der Mann kam zu Fall. Sie bremste das Fahrzeug ab und gab ihm die Gelegenheit wieder aufzustehen.

Die 42-jährige schilderte dann Beamten, dass sie wieder anfahren wollte und das sich der ehemalige Freund nun auf die Motorhaube legte. Sie sei zunächst mit Schrittgeschwindigkeit losgefahren. Als sie dann den Rückwärtsgang einlegte, rutschte der Mann von der Motorhaube herunter. Sie parkte zügig den Wagen am Straßenrand ab und kehrte in ihre Wohnung zurück.

Die Zeugen gaben allerdings an, dass die Fahrt auf der Motorhaube über eine Stecke von gut 50 Metern andauerte.

Der 42-jährige machte gegenüber den Polizeibeamten keine Angaben. Er hatte sich eine leichte Verletzung am Knie zugezogen, welcher er nicht behandeln lassen wollte. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen vorläufigen Promillewert von 1,45.

Die 45-jährige Autofahrerin war nüchtern. Ihre Personalien wurden aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gestern morgen um 6.40 Uhr fuhr die einlaufende norwegische Fähre „Antares“ bei dichtem Nebel auf der Trave zu weit nach steuerbord und rammte acht Sportboote, einen Leuchtpfahl und die Priwall-Personenfähre. Personen wurden dabei nicht verletzt.

10.09.2012

Borowski braucht ein neues Auto. An seinem alten, kackbraunen Passat hat er nicht aus Sentimentalität festgehalten, sondern nur, weil der Wagen es ja noch tat. Jetzt hat er ihn erschossen wie einen alten Klepper.

09.09.2012

Wilhelmshaven - Die Irrfahrt des havarierten und mit Gefahrgut beladenen Containerschiffs „MSC Flaminia“ ist 57 Tage nach einem Feuer an Bord beendet.

09.09.2012