Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fährstraße: Neue Technik für die Ampel
Lokales Lübeck Fährstraße: Neue Technik für die Ampel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 27.04.2016
Die defekte Ampel an der Kreuzung Hafenstraße/Fährstraße hat gestern eine komplett neue Technik spendiert bekommen. Quelle: Peer Hellerling

An der Ampel an der Hafenstraße/Fährstraße sind neue Signalgeber und Schaltsysteme installiert worden. Zusammen mit der Firma Siemens waren die Techniker der Stadt gestern damit beschäftigt, die Anlage wieder funktionsfähig zu bekommen. Die Lichter an der vielbefahrenen Kreuzung waren vor etwa einer Woche ausgefallen, seitdem mussten die Autofahrer selbst darauf achten, nicht mit anderen Fahrzeugen zusammenzustoßen. Vor allem während der morgendlichen und abendlichen Rush Hour war bei den Verkehrsteilnehmern, die aus der Fährstraße kamen, viel Geduld gefragt.

Die Stadt musste in der Hafenstraße das komplette Steuersystem austauschen, die Ersatzteilbestellung dauerte ein paar Tage. Die Reparatur wird mit rund 15 000 Euro veranschlagt. Die Pannen-Ampel in der Holstenstraße läuft derweil weiterhin nicht einwandfrei. Die Fehlersuche dauert an.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereich Verkehr ist überlastet — Politiker kritisierten Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) — Er reagiert verärgert.

27.04.2016

Die Bürgerschaft entscheidet am Donnerstag über die zukünftige Gestaltung des Koberg. Der Ausgang ist offen. Alles hängt nun von CDU und SPD ab. Die Senatoren sind jetzt auch für das Pflaster; Fachleute jedoch sprechen sich dagegen aus.

28.04.2016

Am Mittwoch erhielt die Einsatzleitstelle der Feuerwehr Lübeck gegen 5.45 Uhr einen Notruf von Passanten, die eine starke Rauchentwicklung aus dem Museumsschiff "Ellen" bemerkt haben und von Bord Hilferufe hörten. Sie retten einen 19-Jährigen das Leben, der im Rumpf der „Ellen“ eingeschlossen war.

27.04.2016
Anzeige