Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fahrradtour gegen die Verzweiflung
Lokales Lübeck Fahrradtour gegen die Verzweiflung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 31.05.2018
Die nächste Etappe von Hans Böge (r.) ist die Landeshauptstadt Schwerin. Zuvor hat sich seinen Weg von Kiel über Lübeck bis nach Wismar gebahnt. Vor dem Wismarer Rathaus traf "Opa Hans" auch Bürgermeister Thomas Beyer (SPD, l.). Quelle: Michaela Krohn
Innenstadt

Der Krebs hat das Leben von Hans Böge geprägt: Als Hans Böge zwölf Jahre alt war, starb sein Vater an Leukämie. Kurz darauf verlor er seine Mutter, ebenfalls an den Krebs. So war er mit 13 Jahren Vollwaise. „Jeder Mensch kann an Krebs erkranken. Deswegen ist es so wichtig, die Menschen, die Hilfe brauchen, zu unterstützen“, erklärt er mit Nachdruck.

Bis nach München will Böge radeln. Als Botschafter für den guten Zweck und gegen die Verzweiflung. „Ich habe selbst Krebs und weiß, wie sich das anfühlt“, sagt er. „Mit meiner Aktion möchte ich Geld für krebskranke Kinder sammeln, deren Eltern selbst nicht genügend Geld haben. Einfach um ihre Herzen wieder lachen zu lassen, die Schwere für einen Moment zu nehmen.“

Es ist schon die sechste Tour, die er für den guten Zweck unternimmt. Er macht Halt in Hauptstädten, an Regierungssitzen, Pflegeheimen und Rathäusern, um aufzuklären und Spenden zu sammeln für den Verein „Auszeit für die Seele “. Der Verein ermöglicht es in die Grundsicherung gefallenen Erkrankten und ihren Familien, eine Woche Urlaub weit weg vom Alltag zu machen. „Damit die Kinderherzen endlich mal wieder lachen.“

 joe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!