Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fahrschulfahrt endet mit einem "Rums" im Schlagloch
Lokales Lübeck Fahrschulfahrt endet mit einem "Rums" im Schlagloch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 04.01.2013
Musste nach dem Schlagloch-Unfall abgeschleppt werden: der Fahrschul-Mercedes. Quelle: Hol
Anzeige

Ein Riesenschreck für die Fahrschülerin, ein großes Ärgernis für ihren Fahrlehrer: Beide waren Donnerstag um 21.40 Uhr mit einem Mercedes C-Klasse der Fahrschule Schröder in der Posener Straße unterwegs, als es plötzlich einen großen „Rums“ gab: Das rechte Vorderrad war in ein Schlagloch geraten. „Es war vorher überhaupt nicht zu sehen“, sagt Fahrlehrer Gerhard Jeschull, der die „Unfallstelle“ mit einem Warndreieck absicherte und die Polizei rief.

Die vermaß das Schlagloch: 80 Zentimeter lang, 15 Zentimeter tief. Weil der rechte Vorderreifen zerstört wurde, musste der Mercedes abgeschleppt werden. Schaden: 250 Euro. Jeschull will die Stadt in Regress nehmen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeitgeber haben den neuen Lohntarifvertrag im privaten Omnibusgewerbe in Schleswig-Holstein akzeptiert.

04.01.2013

Lübeck - Wilde Verfolgungsjagd durch Lübeck: Weil er um 14.13 Uhr an der Ecke Fackenburger Allee / Bei der Lohmühle von der Polizei kontrolliert werden sollte, flüchtete ein BMW-Fahrer zunächst mit dem Wagen über den Gehweg, bevor er den Lohmühlenteller in entgegengesetzter Richtung passierte.

04.01.2013

Lübeck - Waltraud Kühl steht an der Bushaltestelle Sandstraße und ärgert sich. „Das ist ja peinlich“, sagt die Lübeckerin beim Blick auf den großen Stadtplan, der sie auf viele falsche Fährten schickt.

04.01.2013
Anzeige