Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Feuerwehrjugend meistert Gefahrenlagen
Lokales Lübeck Feuerwehrjugend meistert Gefahrenlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 13.09.2016
Die jungen Feuerwehrleute bringen den „verletzten“ Nils Feldtmann aus der Gefahrenzone. Quelle: Rüdiger Jacob

 Die Zehn- bis 17-Jährigen waren mit Gefahrenlagen-Szenarien konfrontiert und haben Löschangriffe und Personenrettungen geübt.

Mehrere Landwirte hatten den Platz zum Üben bereitgestellt. „Wir sind von den Hofinhabern und Hausbesitzern toll unterstützt worden“, sagte Stadtjugendfeuerwehrwart Mario Olrogge. „Mit dem Übungsniveau sind wir sehr zufrieden.“ Alle Teilnehmer hätten einen „hohen Wissensstand“. 45 aktive Feuerwehrleute aus Freiwilligen Wehren hatten täuschend echte Kulissen aufgebaut. Aus Scheunen quoll dichter Rauch, „eingeklemmte“ Personen riefen um Hilfe. Neben der inszenierten Menschenrettung waren Brandbekämpfungen und eine Wasserförderung aus offenem Gewässer zu bewältigen. Gefährdete Objekte mussten vor dem vermeintlichem Feuer geschützt werden.

Nils Feldtmann mimte eine eingeklemmte Person, die nach einem Scheunenbrand das Bewusstsein verloren hat. „Die Arbeit in der Jugendwehr macht Spaß“, erklärt das Mitglied der Jugendfeuerwehr Wulfsdorf/Vorrade. Der 16-Jährige wurde auf einer Trage aus der Gefahrenzone gebracht. Vincent Heisler (14) ist seit eineinhalb Jahren in der Kücknitzer Wehr. „Aus Freude und wegen der tollen Teamarbeit.“ Der Spaß ist es auch, der Mandy Quandt zu den Blauröcken gebracht hat. Seit 2010 ist die 16-Jährige ebenfalls in Kücknitz dabei. „Helfen zu können, ist toll“, sagt die Schülerin, die später in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr übertreten will.

Innensenator Ludger Hinsen (CDU), Schirmherr der Übung, verfolgte die dreistündigen Aktivitäten vom Beginn bis zum Schluss. „Lübecks Jugendwehren sind gut aufgestellt, die Teilnehmer sind mit Spaß

dabei“, urteilte der Senator. Und mit Blick auf die Berufsfeuerwehr, wo Frauen (noch) Mangelware sind, fügte er an: „Es gibt erfreulicherweise eine gute Mädchenquote.“

 jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reparaturen dauern noch bis Ende nächster Woche an. Verkehrsbehinderungen sind möglich.

13.09.2016

Die Sperrung der Straßenhubbrücke wird am Mittwochmorgen ab 9 Uhr aufgehoben.

13.09.2016

Die Bäckerei Junge und die Vorwerker Diakonie bieten in einer Filiale in der Holstenstraße Brot vom Vortag und Arbeit für Menschen, die Hilfe brauchen.

12.09.2016
Anzeige