Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fischmarkt zum Schutz von Haien
Lokales Lübeck Fischmarkt zum Schutz von Haien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 20.08.2016
Meik Obrock, Vizepräsident des Sharkprojects Germany, zeigt das Gebiss eines Makohais. Quelle: Jacob

„Schillerlocken sind Killerlocken“ – mit diesem Slogan hat Meik Obrock, Vizepräsident des Vereins Sharkproject Germany, einer Organisation zum Schutz von Haifischen, gestern vor dem Verzehr geräucherter Bauchlappen von Dornhaien gewarnt. Auf der dreitägigen Gemeinschaftsveranstaltung Travemünder Fischmarkt und Haitage auf dem Fährplatz klärte der Funktionär unter anderem darüber auf, dass in den letzten 50 Jahren bereits 95 Prozent der Haifischbestände durch Menschenhand ausgerottet wurden.

Obrock bescheinigte den Besuchern des Fischerfestes „ein hohes Wissen“. Auch in der Ostsee gebe es Haie, sagte der Experte, „auch wenn man sie kaum zu sehen bekommt.“ Die sogenannten Schillerlocken aus dem Dornhai seien deshalb so gefährlich, weil das Fleisch stark mit Methylquecksilber belastet sei. „Und deswegen gibt es hier auf dem Fest auch kein Haifleisch zu essen“, ergänzte Fiedsche Fischers, der die drei fischigen Tage zusammen mit Hein Mück und der Interessengemeinschaft Faire Gastronomie auf die Beine gestellt hatte.

Statt Hai standen geflammter Lachs mit Feigensenfsoße, Fischbrötchen, Softeis, gekringelte Pommes oder Spanferkel-Boxen auf dem Programm. Die Freiwillige Feuerwehr Travemünde lud die Kinder zu Rundfahrten mit einem Gruppenlöschwagen ein. Heute geht es von 11 bis 19 Uhr auf dem Fährplatz unter anderem mit Kinderschminken, Karussellfahren, Shantys von der Bühne – und natürlich kulinarischen Fischvariationen weiter. Der Eintritt ist frei.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Restaurantbesitzer und Küchenchefs aus Lübeck verraten, in welchen Läden es ihnen schmeckt – der eigene Betrieb ausgenommen.

20.08.2016

Vorsitzender Markus Hellwich verstarb im Alter von nur 49 Jahren.

20.08.2016

Ambulant Betreutes Wohnen feiert 30-jähriges Bestehen.

20.08.2016
Anzeige