Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „FledermauslandHL“ und „SchnorrerLan“
Lokales Lübeck „FledermauslandHL“ und „SchnorrerLan“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 09.07.2016
In Wohnstraßen zeigt das Smartphone lange WLan-Listen. Quelle: kab
Anzeige
Lübeck

Vorsichtig geschätzt, dürfte die Zahl der privaten WLan-Anschlüsse in Lübeck zwischen 50000 und 100000 liegen. Selbst wenn die meisten Nutzer die Werkseinstellungen beibehalten – mit langweiligen Namen wie „o2-WLAN30“ oder „FRITZ!Box 7444“: Tausende von Lübeckern denken sich den Namen für ihr Netz, SSID genannt, selbst aus. Einzige Bedingung: Er darf nicht länger als 32 Zeichen sein. Wie nutzen Lübecker diese Freiheit?

Vor einem Haus an der Mengstraße zeigt das Handy nicht weniger als 30 WLans an. Fast alle tragen nichtssagende Namen. Eines heißt immerhin „Mengfreunde“. Geheimnisvoller ist „FledermauslandHL“. Von Fledermäusen ist bekannt, dass sie Ultraschall wahrnehmen – aber elektromagnetische Wellen im Gigahertz-Bereich? In einem Haus in der Friedenstraße (St. Lorenz Nord) scheint es fast, als tauschten Nachbarn über die SSID Botschaften aus: „Schoene Gruesse Nachbar“ heißt eins; ein anderes: „NUDELSUPPE“. Lässt da jemand die anderen wissen, was es heute gibt? Ist der Betreiber von „Zwergnase“ Märchenfreund, oder beschreibt er sich selbst? „NUR_DER_HSV“ dagegen ist eindeutig.

Nicht weit davon in der Greveradenstraße haben fast alle Netze selbst ausgedachte Namen: „fasenpruefer“, „SchnorrerLan“ (das Netzwerk ist aber geschützt), „DenkerLan“, „puschelistnervig“ (weiß

Puschel davon?), „DrWhoTardis“ (Tardis ist eine Zeitmaschine in der TV-Serie „Doctor Who“). Science- Fiction-Namen gibt es auch anderswo – zum Beispiel „Obiwan“ in der Mühlenstraße. Dort sind übrigens das Poetische und das Vulgäre Nachbarn, denn neben „Lavendel“ liegt „Verpiss-Dich!“.

 kab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige