Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Nach 134 Jahren: Schlachterei Lohff schließt Geschäft in der Vorderreihe
Lokales Lübeck Nach 134 Jahren: Schlachterei Lohff schließt Geschäft in der Vorderreihe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 14.10.2018
Zum 10. November ist Schluss. Dann schließen Inhaber Christian Lohff (Foto) und sein Bruder Martin Lohff ihr Geschäft in der Vorderreihe. Thomas Krohn
Travemünde

Eine lange Tradition geht zu Ende: Ab dem 10. November werden im Ladengeschäft der Fleischerei Lohff an der Vorderreihe keine Würstchen und kein Fleisch mehr verkauft. Dafür soll die Geschäftsstelle am Dreilingsberg erweitert werden.

134 Jahre war das Fachgeschäft an der Travemünder Flaniermeile beheimatet. „Unser Kerngeschäft hat sich verändert, der Schwerpunkt hat sich mehr und mehr zum Catering verlagert. Die Umsätze in der Vorderreihe gingen kontinuierlich zurück, während sie am Dreilingsberg stiegen. Wir mussten handeln“, erklärt Geschäftsführer und Inhaber Christian Lohff, der gemeinsam mit seinem Bruder Martin Lohff den Betrieb leitet. Problematisch und damit nachteilig für das Geschäft sei zudem, dass es in der Vorderreihe keine Kundenparkplätze gebe. Dies habe sich besonders in diesem Sommer, als das Seebad von Touristen stark frequentiert wurde, gezeigt. Zum Einkaufen werde lieber mit dem Auto gefahren.

Das Herz der Lohffschen Tradition – die Räucherkate, die Produktion und die Verwaltung – soll im hinteren Teil des Gebäudes erhalten bleiben. Das Ladengeschäft werde geschlossen und mittelfristig weitervermietet, kündigte Christian Lohff an. Interessenten dafür gebe es noch nicht. „Catering-Wünsche werden von uns selbstverständlich weiterhin erfüllt. Bei Selbstabholung können die Produkte künftig vom Eingang an der Kurgartenstraße entgegengenommen werden. Dazu gehören auch die Vorbestellungen für Weihnachten“, so Lohff.

Der Laden am Dreilingsberg, den die Schlachterei vor zwölf Jahren bezog, soll neue Hauptgeschäftsstelle werden, mit erweiterten Öffnungszeiten, weiterhin mit Mittagstisch und Workshops sowie Tagesaktionen und dem Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren an der Theke. Neu ist, dass sich Kunden bis 19 Uhr mit regionalen Lebensmitteln und warmer Küche versorgen können. „Parkplatzsorgen gehören dann der Vergangenheit an, am Dreilingsberg kann direkt vor der Tür geparkt werden“, freut sich Christian Lohff.

Die Umstrukturierung hat aber auch Folgen für den Mitarbeiterstab des Betriebs. „Eine Personalreduzierung ist bereits erfolgt. Wir mussten leider einigen Mitarbeitern kündigen, darunter zwei Fahrern“, so Lohff. Genaue Zahlen möchte er nicht nennen. In der Geschäftsstelle am Dreilingsberg werden künftig zwei Köche, sechs Verkäuferinnen sowie vier Auszubildende beschäftigt sein. Vorgesehen sind kleinere Umbaumaßnahmen. So sollen neue Sitzmöbel für den Innenbereich angeschafft werden, und die Terrasse wird erweitert.

Thomas Krohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Urte Evert aus Lübeck will anderen Frauen Mut machen. Nach ihrer Krebserkrankung modelt sie nun für ein Bademoden-Label. „Ich möchte betroffene Frauen ermutigen, sich nicht zu verstecken.“

14.10.2018

Dima Nicipors ist am Sonntag einer von 511 Läufern, die beim Stadtwerke Lübeck Marathon, die 42,195 Kilometer laufen. Der 34-Jährige ist einer von drei Startern, die bei der elften Auflage zum elften Mal dabei sind. Dafür war er 20 Stunden und 1500 Kilometer mit dem Auto unterwegs. Er kommt aus dem lettischen Valmiera (Wolmar).

16.10.2018

T-Shirt-Wetter am Wochenende: In Hamburg, SH und MV wurden am frühen Sonnabendnachmittag fast überall mehr als 25 Grad gemessen.

13.10.2018