Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Flüchtlinge am Flughafen?
Lokales Lübeck Flüchtlinge am Flughafen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 19.03.2016

Das Kieler Innenministerium prüft eine Fläche direkt am Flughafen als Containerstandort für Flüchtlinge. Es gehe aber nicht um eine kurzfristige Unterbringung von Schutzsuchenden, erklärt ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage. „Es finden hier lediglich Sondierungsarbeiten statt, die Auskunft über eine grundsätzliche Eignung des Grundstücks geben sollen.“

Im Februar hatte Heiko Hüttmann, einer der drei Leiter der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) des Landes, auf einer Veranstaltung in Lübeck von einem geplanten Containerdorf für 1000 Flüchtlinge am Flughafen gesprochen. Der Auftrag dazu stammt vom Innenministerium, das einen Standort zur Überbrückung sucht. Denn die bestehende Erstaufnahme auf dem Volksfestplatz soll voraussichtlich zum Jahresende geschlossen werden. Die vom Land geplante Erstaufnahme in der Kronsforder Landstraße steht dann noch lange nicht zur Verfügung.

Das Gelände am Flughafen liegt laut Innenministerium direkt an der Zufahrt zum Airport, grenzt an die Blankenseer Straße, ist 60000 Quadratmeter groß und gehört dem derzeitigen Flughafenbetreiber PuRen. Zugriff hat momentan der Insolvenzverwalter, der Hamburger Rechtsanwalt Klaus Pannen. Weil der Kampfmittelräumdienst das Grundstück als Verdachtsfläche ausgewiesen habe, seien Bodenuntersuchungen vorgeschrieben. Ergebnisse würden noch nicht vorliegen.

Von dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Slam a Rama präsentiert Jan Philipp Zymny.

19.03.2016

1 Warum hat der Verein Gemeinschaftshaus Gärtnergasse-Weberkoppel die Begegnungsstätte gerettet?

19.03.2016

Gemeinschaftsausstellung — Lübeck-Bilder von Pickl.

19.03.2016
Anzeige