Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge demonstrieren gegen sexuelle Gewalt an Frauen

Lübeck Flüchtlinge demonstrieren gegen sexuelle Gewalt an Frauen

Tolle Aktion der Flüchtlinge in Lübeck: Am Mittwochmittag demonstrierten etwa hundert Menschen gegen sexuelle Gewalt an Frauen. Initiiert wurde die Aktion von Geflüchteten.

Der Demonstrationszug ging vom Bismarckdenkmal über den Lindenteller, die Puppenbrücke und die Holstenstraße in Richtung Kohlmarkt.

Quelle: Holger Kröger

Lübeck. Die Wut über die sexuellen Übergriffe gegen Frauen in der Silvesternacht in Köln und Hamburg ist auch nach drei Wochen allgegenwärtig. Und sie steigt, seitdem bekannt wurde, dass unter den Angreifern auch Flüchtlinge waren.

Diese Wut ist auch der Grund, warum Yarya Hashem (53) nicht mehr still sein möchte. „Was da passiert ist, ist schrecklich – und auch unter uns Flüchtlingen ein großes Thema“, sagt der in Kücknitz lebende Syrer. „Ich bin sehr verärgert über diese Menschen, deshalb wollen wir uns mit dieser Demonstration ganz deutlich von ihnen distanzieren.“

Der Demonstrationszug ging vom Bahnhof zum Kohlmarkt, rund hundert Menschen beteiligten sich. In dieser Bildergalerie zeigen wir Eindrücke von der Demo.

Zur Bildergalerie

  Angemeldet worden war die Demo von einem Flüchtling aus einer Gemeinschaftsunterkunft in Kücknitz.

Mit Hilfe von Natalie Hammerschmidt (20) und Friederike Schmidt (21), die in Kontakt zu den Flüchtlingen in Kücknitz stehen, organisierte er gestern eine Demonstration vom Bismarckdenkmal am Bahnhof bis zum Kohlmarkt durch die Lübecker Innenstadt. Etwa 100 Menschen beteiligten sich an dem Zug und trugen Schilder mit Aufschriften wie „Sexismus hat keine Nationalität“ oder „Islam gegen sexuelle Übergriffe“.

„Für uns war sofort klar, dass wir Yarya mit seiner Idee unterstützen“, so Hammerschmidt. Nicht zuletzt, da die Fremdenfeindlichkeit in Lübeck seit der Silvesternacht zugenommen habe. Das bestätigt auch Hashem. Er werde nun auf der Straße oft komisch angeguckt. „Außerdem sind jetzt an einigen Bushaltestellen in Kücknitz Kleber mit Sätzen wie ,Geht heim‘ oder andere rechten Sprüche.“

Diese Wendung versetze ihn und viele andere Flüchtlinge in Lübeck in Sorge. Sie wollen daher mit dem Gang auf die Straße eines klarstellen: „Diese Gewalt hat nichts mit dem Islam oder der arabischen Kultur zu tun“, sagt Hashem. Zudem hoffe er auf eine baldige Aufklärung der Taten. „Wir fordern von der Justiz, dass diese Übergriffe nicht ohne Strafe bleiben.“
Dass sich Lübecks Flüchtlinge zu dem Thema engagieren, kommt bei vielen Lübeckern gut an. „So etwas ist einfach unterstützenswert, gerade weil es auf eine Initiative der Flüchtlinge zurückgeht. Darum bin ich heute auch mitgelaufen“, sagt Kathrin Schmidt (60) aus Lübeck. „Auch wenn es sicherlich bedrohlich war für einige Frauen in Köln, möchte ich deutlich sagen, dass das einzelne Übeltäter waren.“ Für sie sei ein gemeinsames Zusammenstehen auf Augenhöhe mit Neubürgern wichtig. „Die meisten Flüchtlinge haben so viel Interesse und wollen dringend etwas über unsere Kultur lernen.“ Dieser Austausch sei für beide Seiten wertvoll, betont sie. „Wir sollten uns alle viel mehr an die Neubürger herantrauen und sie kennenlernen.“

Es gebe viele Missverständnisse über die islamische Kultur und sexuelle Gewalt, meint auch Tameem Eissa. „Bei uns ist es eine große Sünde, wenn Männer Frauen einfach anfassen und bedrängen“, so der Syrer. „ Wir sind genauso zivilisierte Menschen wie die Deutschen.“ Das meint auch Saeed Albuhtari. „Wir machen so etwas nicht in unserer Heimat und nicht als Gäste in Deutschland“, so der 36-jährige Syrer. Vielmehr sollten die Flüchtlinge Dankbarkeit zeigen, meint er. „Deutschland hat uns sehr geholfen – und das sollten wir auch zeigen und zurückgeben.“ Er wolle nicht, dass die Gewalttaten der Silvesternacht pauschal auf alle Flüchtlinge projiziert werden. „Wir sind nicht alle gleich. Gute und böse Menschen gibt es überall. Auch in Deutschland.“

Die Solidarität der in Lübeck lebenden Flüchtlinge macht Initiator Yarya Hashem stolz. Trotzdem fällt auch ihm auf: Unter den Demonstranten befanden sich hauptsächlich junge Männer. „Das liegt wohl daran, dass viele Frauen noch in den Heimatländern sind. Und diejenigen, die hier in Deutschland sind, passen auf die Kinder auf.“ Sie seien aber stolz, dass ihre Männer gegen sexuelle Gewalt demonstrierten. „Unsere Frauen sind auch wütend über die Gewalttaten in Köln – und genauso bestürzt wie alle andern Frauen auch“, so Hashem.

Er hofft, dass er durch die Demonstration eine neue Gemeinsamkeit zwischen Deutschen und Flüchtlingen anregt. „Denn sauer auf die Täter sind wir alle.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Beilagen
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

In einem Dossier haben wir die wichtigsten Fakten zu dem furchtbaren Brand in der Lübecker Hafenstraße 1996 zusammengestellt. Mit Grafiken, Videos, einer interaktiven Timeline und Berichten.

In einem Dossier haben wir die wichtigsten Fakten zu dem furchtbaren Brand in der Lübecker Hafenstraße 1996 zusammengestellt. Mit Grafiken, Videos, einer interaktiven Timeline und Berichten. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".