Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Frau Müller wird verzweifelt gesucht
Lokales Lübeck Frau Müller wird verzweifelt gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 06.09.2013
Mille Maria Dalsgaard (33) und Jonas Littauer (32) suchen Teilnehmer für ihr Theaterstück. Quelle: Foto: Elena Vogt

Sie sind nicht zu übersehen: Mitten in der Fußgängerzone stehen Mille Maria Dalsgaard und Jonas Littauer und halten Schilder in die Luft: „Müller“ und „Herr Larsen und Frau Müller, wo sind sie?“ ist dort auf Deutsch und auf Dänisch zu lesen. „Versteh ich nicht“, sagt ein Mann mit Sonnenbrille und bleibt stehen. Die beiden Schauspieler suchen für ein Theaterprojekt nach Deutschen und Dänen, die erzählen, wie sie leben und ob sie mit ihrer Arbeit zufrieden sind. Einzige Bedingung: In Lübeck müssen die Teilnehmer Müller heißen, in den dänischen Städten Holbæk und Næstved Larsen. Denn die häufig vorkommenden Namen verkörpern jedermann. Entweder werden die Bürger aus den drei Städten mit einer Video-Kamera gefilmt, deren Aufnahmen bei den Vorführungen am 25. und 26. September im Theater Combinale gezeigt werden. Oder die sie treten selbst auf die Bühne.

„Wir möchten die Menschen aus der Fehmarnbelt-Region näher zusammenbringen“, sagt der 32-jährige Littauer, der als Schauspieler an der renommierten Ernst-Busch-Schauspielschule in Berlin ausgebildet wurde. Grundlage des Stückes ist „Die verschwundene Melodie“ von Kjeld Abel. „Der Klassiker wurde 1935 uraufgeführt, doch sein Inhalt, die Suche nach den eigenen Wünschen und die Bedeutung von Arbeit, sind wieder aktuell.“ Bis heute Abend sind die beiden gebürtigen Dänen noch in der Altstadt unterwegs. Wer Müller heißt und bei der Theater-Performance teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail an muellerlarsen@gmail.com melden.

evo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wohin mit den Bordellen?

06.09.2013

Rund 630 Teilnehmer haben bei der zweiten Auflage der Veranstaltung am Buniamshof um den Pokal gekämpft.

06.09.2013

Die Standortsuche für die Verkaufsstände in der Korvettenstraße ist nicht gelöst. Kunden und Händler ärgern sich über das Hin und Her. Sie wollen Einkaufsmöglichkeit erhalten.

06.09.2013
Anzeige