Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vorderreihe: Fußgänger angepöbelt und bespuckt
Lokales Lübeck Vorderreihe: Fußgänger angepöbelt und bespuckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 22.02.2018
Begegnungen von Autos und Fußgängern verlaufen in der Vorderreihe meist problemlos. Am Sonntag kam es zum offenen Streit.  Quelle: Krohn
Travemünde

Erst in der vergangenen Woche war die Verkehrssituation in der Vorderreihe Thema beim Bürgergespräch des SPD-Ortsvereins (LN berichteten), am vergangenen Sonntag hat die Realität alle Planungen eingeholt: Eine Pkw-Beifahrerin hat einen Fußgänger beschimpft, gebissen und bespuckt. Als der Mann den Pkw-Außenspiegel mit dem Arm berührte, verlor die Frau die Nerven und suchte Streit mit dem geschädigten Passanten.

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge ging der 70-jährige Lübecker am rechten Rand der Straße Vorderreihe in Richtung Außenallee, um andere Fußgänger auf dem von vielen Spaziergängern bevölkerten Fußweg zu überholen. Dabei berührte der Mann um 14.25 Uhr den linken Außenspiegel eines ihm entgegen kommenden Fahrzeugs mit dem linken Arm. Der Spiegel sei mit einem lauten Knall angeklappt.

Das Auto, Zeugen zufolge ein dunkler VW Passat mit Münchener Kennzeichen, wurde daraufhin abrupt abgebremst. Auf der Beifahrerseite sei sofort eine auffällig große, kräftig gebaute Frau ausgestiegen und habe sich dem 70-Jährigen in bedrohlicher Weise genähert. Die Dame habe sich in aggressiver Weise vor dem Mann aufgebaut, ihn angeschrien und ihm Schläge angedroht. Als der Mann sich aus dieser Situation abwenden wollte, habe sie ihn daran gehindert, indem sie sich ihm in den Weg stellte.

Einen 39-jährigen Zeugen, der versucht hatte, den 70-Jährigen vor der wütenden Frau zu schützen, versuchte diese zunächst zu schlagen und biss ihn dann in die linke Hand. Anschließend habe die Frau dem 70-Jährigen an dem 39-Jährigen vorbei ins Gesicht gespuckt. Erst jetzt sei der Fahrer des Fahrzeugs ausgestiegen und habe versucht, beschwichtigend auf seine Begleiterin einzuwirken.

Auf die Ankündigung der Passanten hin, dass man jetzt die Polizei verständigen werde, hätten die beiden sich mit dem Pkw Richtung „Auf dem Baggersand“ entfernt. Die Frau soll 1,80 bis 1,85 Meter groß sein, kräftig, rötlich-lila gefärbte, schulterlange, zum Pferdeschwanz gebundene Haare haben und etwa 35 Jahre alt sein. Der dunkelblonde Fahrer mit Oberlippenbart und „Ziegenbart“ sei etwa 40 Jahre alt und sportlich.

Hinweise zu dem Pärchen nimmt die Polizei Travemünde unter Telefon 045 02/86 34 30 an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!