Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Frau nach Rucksack-Raub schwer traumatisiert
Lokales Lübeck Frau nach Rucksack-Raub schwer traumatisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 09.11.2017
Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachtes des Raubes und sucht Zeugen.  Quelle: Symbolbild LN-Archiv
Lübeck

Die 52-jährige Lübeckerin fuhr gegen 15.30 Uhr mit ihrem Fahrrad über die Wielandbrücke in Richtung Wielandstraße. Nachdem sie die Wielandbrücke überquert hatte, versuchte eine unbekannte Person ihr den Rucksack, der sich auf dem Gepäckträger befand, zu entreißen. Die Frau hatte allerdings einen Trageriemen über die Sattelstange gelegt, weshalb sich der Rucksack nicht löste. Es kam laut Polizei zu einer Rangelei, bei der der Unbekannte die Frau mitsamt ihrem Fahrrad in die Luft schleuderte.

Dabei schlug die 52-Jährige mit ihrem Kopf auf dem Boden auf. Anschließend versetzte der Mann der Geschädigten noch einen Tritt in den Oberkörper. Dann fuhr der Mann mit dem Fahrrad und dem Rucksack der Frau die Lachswehrallee in Richtung Zur Sägemühle. Hierbei überschlug er sich jedoch laut Angaben der Lübeckerin mit dem Rad und schlug ebenfalls mit dem Kopf auf den Boden. Der Täter rappelte sich auf und flüchtete zu Fuß weiter. Die Geschädigte nahm trotz ihrer Verletzungen die Verfolgung auf und forderte den Täter auf, den Rucksack fallen zu lassen, was dieser dann auch letztlich tat.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachtes des Raubes und sucht Zeugen. Der Mann soll etwa zwei Meter groß und von kräftiger Statur sein. Zur Tatzeit war der Täter komplett dunkel bekleidet, er trug eine dunkle Kapuzenjacke mit Fellkragen und sprach mit ausländischem Akzent. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451/1310 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!