Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Frauenleiche? Nein, nur eine Sexpuppe
Lokales Lübeck Frauenleiche? Nein, nur eine Sexpuppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 12.05.2016
Beispielbild: Liebespuppen aus Silikon mit Schaumstoffkern und Alu-Skelett sehen ziemlich echt aus.  Quelle: LN Archiv
Anzeige
Lübeck

„Da guckte nur ein Fuß heraus, und der sah wirklich lebensecht aus“, sagt Christoph D. Der Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe Lübeck hat gestern Morgen vor einem Papiercontainer im Hansering eine vermeintliche Frauenleiche entdeckt, die sich später als Sexpuppe herausstellte.

„Ich war bei der Arbeit dort mit der Kehrmaschine unterwegs und habe plötzlich diesen Körper eingewickelt in eine Decke da liegen gesehen“, sagt der 31-Jährige. „Um die Decke war Plastikband geschnürt – wie man das so aus dem Fernsehen so kennt. Da denkt man gleich an das Schlimmste.“ Er habe einen großen Schreck bekommen und nicht erkennen können, ob es sich um eine Puppe oder tatsächlich eine Leiche handelte.

„Das Ding war echt groß und schwer, so ungefähr 40 Kilo, und aus Silikon – das sah richtig lebensecht aus“, sagt D. Vorsorglich hab er deshalb die Polizei angerufen. „Die haben dann auch gleich gesagt, dass ich lieber nicht selbst nachgucken und auch dort nichts anfassen soll.“

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes konnten schnell Entwarnung geben. Bei genauer kriminalistischer Betrachtung stellten sie fest, dass es sich bei der vermeintlichen Leiche um eine sogenannte Sexpuppe ohne Kopf handelte. Somit waren schließlich doch wieder die Entsorgungsbetriebe zuständig.

„Als ich morgens von der Polizei informiert wurde, habe ich erst einmal tief durchatmen müssen“, sagt Cornelia Tews, Sprecherin der Entsorgungsbetriebe. „Glücklicherweise kam dann aber schnell die Entwarnung.“ Der Finder Christoph D. erzählt: „Die Kollegen, die die Puppe dann abholen mussten, sahen auch ganz schön mitgenommen aus. Die dachten im ersten Moment auch, das wäre ein Mensch.“

km

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit vereinten Kräften haben am Dienstagabend Männer der Berufsfeuerwehr einen Motorroller aus dem Krähenteich gezogen. Kinder hatten beim Spielen das Gefährt im Wasser in Ufernähe gesehen.

12.05.2016

Von allem gibt es zu viel: Essen, Trinken, Websites, Geld, Bücher, Pestizide, Schnecken im Garten, Wissen, Kulturdenkmäler, Handys, linksradikale Splittergruppen.

11.05.2016

Suche mit Headhunter hat nichts gebracht – Den Job übernimmt Manfred Uhlig von der Stadt – Lübeck erwartet drei Millionen Euro mehr an Steuern in 2017.

11.05.2016
Anzeige