Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Free Deniz: 20 Lübecker lesen vor
Lokales Lübeck Free Deniz: 20 Lübecker lesen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.02.2018
Innenstadt

20 Journalisten, Buchhändler, Juristen, Politiker und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen lesen heute den ganzen Tag aus dem Buch „Wir sind ja nicht zum Spaß hier“ des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel vor. Gestern vor einem Jahr wurde Yücel, der früher für die „taz“ und zuletzt für die „Welt“ gearbeitet hat, in der Türkei inhaftiert. Seitdem sitzt er ohne Anklage in einem Gefängnis. Der Vorwurf lautet: Terrorpropaganda und Volksverhetzung. Die Heinrich-Böll- Stiftung Schleswig-Holstein will mit dieser Lesung an Yücels Schicksal erinnern. Ab 9 Uhr lesen die 20 Personen des öffentlichen Lebens aus Yücels Texten – jeweils 15 bis 20 Seiten. Danach geben sie eine Einschätzung zu den Texten ab. Ort der Lesung ist das Studio des Offenen Kanals. Die Lesungen werden aufgezeichnet und am 18. März ab 12 Uhr vom Offenen Kanal gesendet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt protestieren auch die Politiker: CDU und GAL sind ebenfalls gegen die Neubauten an der Yorckstraße. Sie unterstützen das Ansinnen der Nachbarn, die sich dagegen wehren. Sie fordern, dass der Gestaltungsbeirat und die Denkmalpflege bei dem Bauprojekt eingeschaltet werden.

14.02.2018

Der Gestaltungsbeirat, ein unabhängiges Gremium aus auswärtigen Fachleuten, habe zu viel Macht, sagen manche. Ich sage: Ganz im Gegenteil, viel zu wenig!

14.02.2018

Schulkinowoche des Internationalen Naturfilmfestivals „Green Screen“ kommt ins Lübecker Koki.

14.02.2018