Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Freiwillige proben den Ernstfall
Lokales Lübeck Freiwillige proben den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 25.04.2016
Die Rettung eines Pferdes samt Reiter war ein Szenario bei der Großübung. Quelle: Holger Kröger

Es war wieder soweit: Rund 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren der 1. Feuerwehrbereitschaft haben am Sonntag den Ernstfall geprobt. Alle zwei Jahre testen die Ehrenamtler bei ausgedachten Großübungen ihr Können. Ausrichtende Wehr war dieses Mal Büssau — und die hatte sich anspruchsvolle Aufgaben überlegt.

Das erste Szenario: Aus einer brennenden Scheune mussten zehn Vermisste gerettet werden. „Zweite Aufgabe war, eine Wasserversorgung bei einem Flächenbrand aufzubauen“, sagte Bereitschaftsführer Sven Klempau. Auf dem Programm stand zudem ein Verkehrsunfall mit Gefahrgut sowie einer eingeklemmten Person. Realistisch auch: Ein Pferd war mit seinem Reiter in einen Graben gerutscht.

„Die Szenarien sind alle durchaus denkbar oder schon vorgekommen“, sagte Klempau und zog zufrieden Bilanz: „Vorher haben wir Übungsziele festgelegt. Die wurden mehr als erreicht.“ Außerdem diene die Übung dazu, die Zusammenarbeit zu verbessern.

Von km

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gute Nachricht für die Hansestadt: Immer mehr Menschen wollen in Lübeck leben. Jetzt hat Lübeck fast die 220000-Einwohner-Marke erreicht.

25.04.2016

Günther Schütt prägte die Lübecker CDU.

25.04.2016

Städtische Behörden zum Warnstreik aufgerufen.

25.04.2016
Anzeige