Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Friedenstraße: CDU ist empört über Alleingang
Lokales Lübeck Friedenstraße: CDU ist empört über Alleingang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 23.10.2012
Anzeige
Lübeck

„Die Mitglieder des Bauausschusses werden missachtet“, ärgert sich Christopher Lötsch (CDU) im Bauausschuss. „Das ist neu, dass so mit der Politik umgegangen wird.“ Grund für die Aufregung: Seit Donnerstagabend ist die Friedenstraße Sackgasse. Noch ein paar Wochen zuvor war im Bauausschuss mitgeteilt worden, man arbeite an einer Lösung und werde sie den Politikern vorstellen. „Uns wurde zugesagt, dass wir informiert werden. Und dann erfahren wir es aus der Zeitung“, kritisiert Lötsch. Bausenator Franz-Peter Boden (SPD) gibt zu: „Ich bin mitverantwortlich, dass die Verwaltung so gehandelt hat.“ In anderen Städten würden solche Arbeiten zum „laufenden Geschäft der Verwaltung gehören“, argumentiert er. „Aber wir haben einen Bürgerschaftsbeschluss, dass die Politiker über Änderung der Straßenführung beraten“, kontert Dirk Freitag (CDU). „Wir haben das Thema vorher intensiv im Ausschuss diskutiert“, legt Lötsch nach. Harald Quirder (SPD) sieht das anders: „Das ist eine kleinkarierte Diskussion.“ Die Verwaltung habe schnell gehandelt und vorher die Bürger nach ihren Wünschen gefragt. Ulrich Pluschkell (SPD) nickt: „Die Verwaltung hat gehandelt, wenn auch überraschend.“ Er tut die Debatte als „Gequengel“ ab. Aber auch FDP-Fraktionschef Thomas Rathcke ist unzufrieden mit dem Vorgehen. Zur Hilfe kommt dem bürgerlichen Lager ausgerechnet SPD-Urgestein Reinhold Hiller: „Der Ausschuss ist immer zu informieren – gerade wenn vorher ausführlich diskutiert wurde.“ jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis Ende August registrierte die Polizei bereits fast 550 Taten. Nach der Zeitumstellung dürfte die Zahl der Fälle noch zunehmen. Ein Präventionstag soll den Bürgern helfen.

23.10.2012

Seit Juni 2011 erneuern die Entsorgungsbetriebe das Kanalsystem. Probleme gleich beim Start verzögerten die Arbeiten. Die Anlieger sind inzwischen genervt von der Baustelle.

23.10.2012

Vor zwei Jahren protestierten die Aktivisten erstmals und sind noch nicht am Ziel.

23.10.2012
Anzeige