Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fünf Glätteunfälle in der Stadt
Lokales Lübeck Fünf Glätteunfälle in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 14.01.2016

Das kalte Wetter am gestrigen Morgen hat erneut zu zahlreichen Unfällen auf den Straßen der Hansestadt geführt. Ab etwa 7.20 Uhr registrierten die Beamten in der Polizei-Leitstelle eine erhöhte Zahl an Anrufen, erst zwei Stunden später normalisierte sich die Situation wieder. Größtenteils blieb es bei Blechschäden, zwei Verletzte gab es aber dennoch.

Den Anfang machte um 7.20 Uhr ein Unfall in der Berliner Allee zwischen dem Hochschulstadtteil und dem Flughafen. Ebenfalls im Süden der Stadt kam es in der Edisonstraße gegen 8.20 Uhr zu einer größeren Kollision. „Drei Autos stießen gegeneinander“, sagt Polizeisprecher Dierk Dürbrook. „Es wurde allerdings niemand verletzt.“ Auf der K 81 bei Niemark wiederum kam um 8.40 Uhr ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen Baum, der Insasse des Wagens kam unbeschadet davon.

Die unmotorisierten Lübecker hatten weniger Glück. Im Töpferweg war gegen 8.50 Uhr ein Fußgänger ausgerutscht und verletzte sich. Dürbrook: „Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.“ Eine halbe Stunde später stürzte eine Radfahrerin in der Lachswehrallee, „sie lehnte aber einen Rettungswagen ab“. Auch heute dürfte es wieder rutschig werden. Laut Deutschem Wetterdienst bringt Tief „Emma“

deutschlandweit Polarkälte um den Gefrierpunkt.

pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Arbeitsplätze, neue Lehrstellen: Die Kraftfahrzeugbranche in der Hansestadt boomt.

14.01.2016

Neues Gründungsstipendium für Hochschulabsolventen im Norden.

14.01.2016

Dritt- und Viertklässlerinnen interviewen Bürgermeister Bernd Saxe.

14.01.2016
Anzeige