Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Fünf Tage im Zeichen des Buches
Lokales Lübeck Fünf Tage im Zeichen des Buches
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 07.09.2016

Welches Buch kommt in die engere Wahl? Wer soll es vorlesen? Und welche Illustratoren holen wir dazu? Monatelang knobelten die jungen Organisatoren, die zwischen acht und elf Jahren sind, am Programm des nunmehr 13. Bücherpiraten-Festivals. Vom 20. bis 24. September geben sich dann im Kinderliteraturhaus in der Fleischhauerstraße 71 bekannte Autoren und Hörbuchsprecher die Klinke in die Hand.

Herausgekommen sind 20 sehr unterschiedliche Veranstaltungen: Neben spannenden Lesungen zum Zuhören über Streichespieler, Krötenmist, eine ermittelnde Schildkröte namens Agathe Bond und einen Ausflug tief unter das Meer stehen auch verschiedene Schreib- und Malwerkstätten auf dem Programm. Dabei können junge und alte Leseratten selbst kreativ werden.

„Die Kinder sagen uns, welche Geschichten sie toll finden und welche Autoren sie gern kennenlernen würden. Wir versuchen dann, so viele Wünsche wie möglich umzusetzen“, sagt Martin Gries, pädagogischer Leiter der Bücherpiraten. So hat es auch das Buch „Miles und Niles“ von Jory John Mac Barnett ins Programm geschafft. Gelesen wird das Buch über den besten Streichespieler Miles und seinen genauso begabten Kontrahenten Niles am Dienstag, 20. September, um 19.30 Uhr von Schauspieler, Synchron- und Hörbuchsprecher Christoph Maria Herbst („Stromberg“). „Er hat gleich Ja gesagt, als wir angefragt haben, ob er bei uns lesen würde“, freut sich Martin Gries. Die dazu passenden Bilder wird Günther Jakobs live illustrieren.

Für Ferdinand, der neben seinen Mitstreitern Nike, Leevke, Max und Emma zu den Organisatoren gehört, geht dabei ein Wunsch in Erfüllung. Er hat Jules Vernes Klassiker „20000 Meilen unter dem Meer“ ausgesucht, der es dann auch ins Festivalprogramm schaffte. Als besonderes Bonbon konnten die Bücherpiraten als Vorleser den Synchronsprecher Detlef Bierstedt gewinnen, die deutsche Stimme von US-Schauspieler George Clooney. Bierstedt wird am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr in die Welt des Käptn Nemo entführen. Passend dazu wird die diesjährige Illustratorin des Bücherpiraten-Festivals, die Engländerin Jenni Desmond, live dazu zeichnen. Die Bilder werden anschließend versteigert. Hardy Möller übersetzt die Lesung in Gebärdensprache. Neben der Lesung von Christoph Maria Herbst gehört auch diese Veranstaltung zu den vier Abendveranstaltungen, die Erwachsene ansprechen sollen.

Am Sonnabend, 24. September, steht dann ab 15.30 Uhr die Verleihung des goldenen Bücherpiraten an, den die Kinder aus der Gruppe der Autoren-Entdecker in diesem Jahr an die Nachwuchsautorin Dorit Linke für ihr Buch „Fett Kohle“ verleihen.

Doch auch das Vor- und Nachmittagsprogramm kann sich sehen lassen. So freuen sich die Organisatoren besonders auf die Eröffnungslesung „Mucker und Rosine“ mit der Autorin Kristina Andres und der Illustratorin Barbara Scholz, die am Dienstag um 15.30 Uhr stattfindet. „Das ist der neue Vorleseklassiker der kommenden Jahre“, ist sich Martin Gries sicher. Karten für die Lesungen kosten jeweils vier Euro für Kinder, sechs Euro für Erwachsene und können telefonisch unter 0451/7073810 bestellt oder im Benefizladen der Bücherpiraten erworben werden. Das ganze Programm gibt es auf www.buecherpiraten.de mg

Auswahl aus dem Programm des 13. Bücherpiraten-Festivals

Mittwoch, 21. September:

Um 9 Uhr liest Autor Winfried Oelsner aus „Max und die wilde 7 – die Drachenband“. Um 15.30 Uhr liest Ulrich Hub aus „Ein Känguru wie du“.

Donnerstag, 22. September:

Um 11 Uhr liest Miriam Mann aus „Johnny Bonk und Rocketboy“. Um 15.30 Uhr liest Frauke Scheunemann aus „Winston – Agent auf leisen Pfoten“. Um 19.30 Uhr lesen Birgit Dankert und Schauspieler und Hörbuchsprecher Wolf Frass aus den Werken von Michael Ende.

Freitag, 23. September:

Um 9 Uhr gibt es eine Lesung aus „Albert und der Baum“ mit der Illustratorin Jenni Desmond in englischer Sprache. Um 11 Uhr liest Kerstin Rottland aus „Agathe Bond. Cool wie das Wasser im Pool“.

Sonnabend, 24. September:

Um 11 Uhr gibt es eine Lesung „Die Blume und der Baum“ mit der Illustratorin Barbara Steinitz. Um 19.30 Uhr veranstalten die Hörbuchsprecher Sabine Falkenberg und Friedhelm Ptock einen Abend mit dem „kleinen Gespenst“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Arzt Abdullah al-B. hatte am Goethe-Institut in Damaskus einen Deutsch-Intensivkurs und einen Spezialkurs Medizinische Fachsprache belegt.

10.11.2016

Besetzung von Fraktionsbüro vor dem Arbeitsgericht.

07.09.2016

Kirchengemeinde St. Marien bezieht Marienwerkhaus nach Umbau und Sanierung.

07.09.2016
Anzeige