Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Für die gute Nachbarschaft
Lokales Lübeck Für die gute Nachbarschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 01.12.2016
Film ab: Regine Groß (Initiative Brolingplatz, v. l.), Christian Kipper (Fernsehlotterie) und Frieda Stahmer (Quartiersmanagerin). FOTO: ELISABETH RIEDEL
Anzeige
St. Lorenz Nord

Weihnachtliche Stimmung am Brolingplatz: Mit roten Kugeln und goldenen Bändern verzieren die Anwohner liebevoll eine große Tanne auf dem Treffpunkt ihres Viertels. Kinder, Jugendliche und Senioren haben sich hier verabredet, um ihrem Platz einen weihnachtlichen Zauber zu bescheren. Organisiert werden derlei Aktionen vom Awo-Projekt „Quartier am Brolingplatz“. Es setzt sich ein für eine gute Nachbarschaft und wird von der Deutschen Fernsehlotterie unterstützt. Jetzt drehte die ihren Weihnachts-Fernsehspot am Brolingplatz.

„Wir wollen das Engagement der Anwohner fördern“, sagt Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk. „Sie integrieren in diesem Quartier behinderte, alte oder junge Menschen sowie Migranten in die nachbarschaftliche Gemeinschaft.“ Der Brolingplatz, Mittelpunkt des Quartiers, dient für die Anwohner als Treffpunkt für Austausch und zum Kennenlernen. „Es ist toll, wie das Viertel hier lebt“, bestätigt Regine Groß. Die Vorsitzende der Initiative Brolingplatz freut sich über die Anerkennung durch die Fernsehlotterie. „Wir sind alle mit viel Herzblut und Spaß dabei, aus dem Quartier etwas Tolles zu gestalten. Schön, dass das gewürdigt wird.“

Etwa 8000 Lübecker wohnen in dem Quartier um den Brolingplatz. Frieda Stahmer, deren Stelle neben der Arbeiterwohlfahrt von der Fernsehlotterie mitfinanziert wird, ist begeistert über den großen Zuspruch der Anwohner. „Es ist einfach schön, dass auch heute beim Tannenbaum-Schmücken Jung und Alt hergekommen sind und mithelfen.“ er Der Spot wird am ersten Weihnachtsfeiertag um 18.49 Uhr und um 19.59 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige