Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Gärtnern unter dem Kirchturm
Lokales Lübeck Gärtnern unter dem Kirchturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 23.08.2016
In Kisten und Kästen wird es grün auf der Wiese vor dem Büro der Luther-Melanchthon-Gemeinde. Quelle: Jonathan R. Ide

Urban Gardening ist ein Trend. Mitten in der Stadt, auf kleinsten Flächen und in unscheinbaren Nischen gärtnern die Menschen. Ein wichtiger Aspekt ist die Gemeinschaft, die beim Graben und Gießen entsteht. Die Luther-Melanchthon-Gemeinde nutzt nun diese Form, um Menschen in St. Lorenz Süd miteinander ins Gespräch zu bringen.

Vor dem Bürogebäude an der Moislinger Allee 92b gab es hinter einer Hecke eine einfache grüne Wiese. Doch langsam ändert sich dies. Bei einem Pflanzenfest haben Menschen jedes Alters gegraben und gepflanzt. „Wir wollen unseren Stadtteil grüner und bunter machen“, erklärt Luther-Vikar Jonathan R. Ide die Aktion Urbi-Gardening.

In Brötchen- und Colakisten, Tonkrügen, Paletten und Töpfen wachsen und gedeihen Kräuter und Gemüse. Zum nächsten Treffen kommen die Gärtner der Gemeinde am Montag, 26. September, zusammen. Dann findet von 17 bis 19 Uhr ein Picknick unter dem Kirchturm statt. „Gemeinsam werden wir dann mitten in der Stadt und trotzdem in der Natur essen und ernten, snacken und schnacken“, sagt Ide. Das große Finale wird das „Kochfest“ am Freitag, 14. Oktober, sein. „Dann wollen wir die geernteten Früchte unserer Arbeit zu kulinarischen Köstlichkeiten verarbeiten und bei einem großen Essen gemeinsam verspeisen.“

Mehr zum Urbi-Gardening-Projekt bei Vikar Jonathan R. Ide unter Telefon 0176/ 57684398 oder per E-Mail an vikar@luther-melanchthon.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulturbörse findet zum ersten Mal in Lübeck statt – Unter dem Motto „Süd trifft Nord“ kommen 180 Gäste.

23.08.2016

Anke Spoorendonk beeindruckt vom künstlerischen Angebot der Vorwerker Diakonie.

23.08.2016

Fast alle Arbeiter beim insolventen Hafenbetriebsverein werden gegen die LHG klagen. Und haben offenbar gute Chancen.

23.08.2016
Anzeige