Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Geburtstag an Heiligabend: Lübecks Marienpastor feiert mit Familie und Krippenspiel
Lokales Lübeck Geburtstag an Heiligabend: Lübecks Marienpastor feiert mit Familie und Krippenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 21.12.2012

Rund 1500 Menschen hat er am Nachmittag zu Gast, wenn um 15 Uhr der Familiengottesdienst mit Krippenspiel beginnt. Die eigentliche Geburtstagsfeier wird im neuen Jahr nachgeholt.

Morgens beim Frühstück wird der Jubilar von der Familie noch gefeiert. Dann beginnt die Arbeit. „Meine Kinder kennen es, dass ich Heiligabend im Dienst bin.“ Der Weg zur Arbeitsstelle ist kurz, denn die Familie wohnt im alten Marien-Pastorat, in dem schon der Reformator Johannes Bugenhagen (1485-1558) gelebt hat.

Seit Wochen probt Pastor Pfeifer mit rund 40 Lübecker Kindern das Krippenspiel. Auch seine eigenen drei sind dabei. Professionelle Bühnentechnik ist notwendig, damit die Kinder überall im Kirchenschiff gehört werden. Eingeladen hat Pfeifer ausdrücklich alle Lübecker Kinder unabhängig von ihrer Religion: „Die Hirten und Könige damals waren ja auch keine Christen.“

Dass Pfeifer in diesem Jahr am Abend frei hat, ist eher ungewöhnlich. Früher als Seelsorger in Halstenbek (Kreis Pinneberg) habe er drei Weihnachtsgottesdienste gehalten. „Das schlaucht ganz schön.“ Auch als er im vorigen Jahr nachts in der Christmette noch predigen musste, wollte Heiligabend nicht die rechte Ruhe aufkommen.

Dass Kinder, die Heiligabend Geburtstag haben, nur halb so viel Geschenke bekommen wie andere, hat Robert Pfeifer früher nicht erlebt. Er habe seine morgendliche Bescherung immer sehr genossen, sagt er. „Meine Schwester musste auf ihre Geschenke immer bis zum Abend warten.“

In seiner Kindheit stand jedoch am Vormittag von Heiligabend immer sein Vater im Mittelpunkt, denn auch er hatte ausgerechnet am 24. Dezember Geburtstag. Vormittags seien dann immer Freunde und Arbeitskollegen des Vaters zu Besuch gekommen, erinnert er sich. Vor allem für seine Mutter sei dann immer viel zu tun gewesen. Nur wenige Tage haben gefehlt, dann wäre auch seine Tochter am 24. Dezember geboren.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck/Kiel - Der Tarifstreit bei den privaten Omnibusunternehmen in Schleswig-Holstein ist beigelegt.

21.12.2012

Lübeck - Die Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie mit ihren 100 Mitarbeitern soll Anfang 2015 in das neue Institut mitten auf dem Campus von Uni und FH umziehen.

25.11.2013

Lübeck - Elf Millionen Euro kostet der Umbau, künftig können 240 Meter lange Schiffe anlegen.

21.12.2012