Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof Lübeck
Lokales Lübeck Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 20.04.2016
Ein 35-Jähriger wurde von dem 33-Jährigen mit einem Messer am Arm verletzt, teilte die Polizei mit. Quelle: dpa
Anzeige
St. Lorenz-Süd

Am Dienstagnachmittag gerieten im Eingangsbereich des Lübecker Hauptbahnhofes zwei Männer aneinander. Zuerst war es nach Zeugenaussagen wohl zu einer verbalen Auseinandersetzung aus einer größeren Personengruppe heraus gekommen, die dann eskalierte.

Ein 33-jähriger Mann zog plötzlich ein Messer und verletzte sein Gegenüber, einen 35-Jährigen, am Arm. Eine herbeigerufene Streife der Bundespolizei trennte die Beiden, stellte die Personalien der anwesenden Personen fest und stellte das Messer sicher.

Der Verletzte wurde sicherheitshalber zur Überprüfung und Versorgung der Verletzung in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses nach Versorgung der Verletzung aber wieder verlassen. Der 33-Jährige wurde durch die Bundespolizei überprüft und beanzeigt. Anschließend konnte er die Dienststelle wieder verlassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine ruhige Nacht für die Einsatzkärfte der Feuerwehr: Eine Bewohnerin im Altenheim in der Falkenstraße löste in der Nacht zu Mittwoch gleich vier Mal den Feueralarm aus - ohne, dass es brannte.

20.04.2016

Erst im vergangenen Jahr ist die Wisbystraße für rund 950000 Euro saniert worden. Über sieben Monate dauerten die Arbeiten, jetzt wird sie am kommenden Wochenende erneut zur Baustelle. Die Stadt teilt mit, dass „aufgrund notwendiger Arbeiten zur Beseitigung von Mängeln“ ein Teil der Fahrbahn vollständig gesperrt wird.

19.04.2016

NDR-Fernsehen drehte mit dem Lübecker Volkstheater-Chef — Geisler ist leidenschaftlicher Cineast.

20.04.2016
Anzeige