Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Gelb und geruhsam: Entenrennen auf der Kanaltrave
Lokales Lübeck Gelb und geruhsam: Entenrennen auf der Kanaltrave
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 14.12.2016
Anzeige
Innenstadt

Enten sind geruhsame und unaufgeregte Wesen. Und ausgerechnet sie sollen gestern beim zweiten großen Entenrennen des Rotary Clubs Lübeck Holstentor Schnelligkeit, Zielgenauigkeit und Kampfgeist beweisen.

Enten sind geruhsame und unaufgeregte Wesen. Und ausgerechnet sie sollen gestern beim zweiten großen Entenrennen des Rotary Clubs Lübeck Holstentor Schnelligkeit, ...

Pünktlich um 15 Uhr fährt ein großer, grüner Radlader auf der Rehderbrücke vor – in seiner Schaufel Hunderte gelber Badeenten. Doris Petersen (64) und Ursula Beck (67) haben beide je eine Ente „adoptiert“. Das bedeutet, dass sie fünf Euro an den Rotary Club bezahlt und eine Startnummer bekommen haben. Nun hoffen sie, dass ihre Ente das Rennen macht. „Unsere Enkeltochter Frieda hat ihre Ente sogar noch ein wenig verschönert“, sagt Doris Petersen – mit einem kleinen Schal, damit sie nicht frieren muss in der Kanaltrave.

Es stimmt: Schaut man genauer in die gelbe Gummi-Enten-Menge, dann stechen hier und da andersfarbige Flecken ins Auge. Gemusterte Enten, Enten im Ethno- Look, Enten verkleidet als Batman, oder Enten, die aussehen wie außerirdische Enten. Endlose Entenvariationen sozusagen.

Kurz vor dem Startsignal müssen die Zuschauer und Entenbesitzer auf der Rehderbrücke sowie selbige auf der Hüxtertorbrücke – unter der sich das Ziel befindet – noch einmal geduldig sein: Der Bus nach Eichholz möchte vorbei. Ein gekonntes Radlader-Wendemanöver ermöglicht den Start: Ein Entenregen geht nieder. In Birnenformation dümpeln sie dahin. Geruhsam, unaufgeregt. „Eine süße Idee“, finden Hendrick Ulrich (47) und Tochter Johanna (8). Vor allem, weil der Erlös der Aktion für die Unterstützung sozial und finanziell benachteiligter Kinder eingesetzt wird.

Rund zehn Minuten dauert es dann, bis die erste Ente unter der Hüxtertorbrücke das Zielband erreicht. Der Jubel der Zuschauer ist groß – die gemeine Badeente zeigt sich unbeeindruckt.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Niendorf wurde gestern das Ersatzgebäude präsentiert – Dazu gab es ein buntes Programm für Jung und Alt.

16.07.2016

Gebürtiger Lübecker ist erfolgreich in der Hörspiel-Produktion.

16.07.2016

Hamburger Kommunalberater sehen andere Nahversorger in Gefahr – Lübecker Experten bewerten das anders.

16.07.2016
Anzeige