Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Gemeinnützige begrüßt neue Professoren
Lokales Lübeck Gemeinnützige begrüßt neue Professoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 13.10.2016
80 Gäste waren in den großen Saal des Gesellschaftshauses gekommen, um die neuen Professoren willkommen zu heißen. Quelle: Rüdiger Jacob

Mit einem Abend der Begegnung haben die Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit (Gemeinnützige) und die Universität zu Lübeck neue Uni-Professoren begrüßt. Im großen Saal des Gesellschaftshauses sprachen Titus Jochen Heldt, der Direktor der Gemeinnützigen, und Professor Hendrik Lehnert, der Präsident der Uni, zu etwa 80 Gästen.

Professor Admar Verschoor (Institut für Systemische Entzündungsforschung) war persönlich verhindert, dafür wurden die Professoren Hauke Busch (Lübecker Institut für experimentelle Dermatologie) und Lars Bertram (Lübecker Interdisziplinäre Plattform für Genomanalytik) empfangen.

„Das ist eine großartige Begrüßung“, sagten Busch und Bertram unisono und lobten die Gemeinnützige für ihr Engagement. Heldt und Lehnert betonten die besondere Verbundenheit von Stadt und Wissenschaft. „Seit vielen Jahren pflegen die Uni und die Gemeinnützige eine enge Freundschaft“, sagte Heldt. So unterstütze die Gemeinnützige universitäre Projekte wie etwa den Studienfonds. Im Gegenzug fördere die Uni mit Beiträgen zu Vortragsreihen den Wissenstransfer in die Stadt.

„Wenn wir bei der Begrüßung unserer neuen Professoren so weitermachen, wird die Zahl der Bewerber, die zu uns kommen wollen, immer größer“, sagte Lehnert mit Blick auf das Programm des Abends. Den gestalteten Anna Davidsmeyer (14) und Anna Loreley Karow (11) zusammen mit ihrer Musiklehrerin Agata Pospieszny an der Harfe. Die Erwachsenengruppe der Schauspielschule der Gemeinnützigen brillierten mit einer Szene aus dem „Büfett“. Mit dabei waren auch Bürgermeister Bernd Saxe (SPD), Kultursenatorin Kathrin Weiher (parteilos), Petri-Pastor Bernd Schwarze, Wissenschaftsmanagerin Iris Klaßen und Sparkassen-Sprecher Jörn Sanftleben sowie Vorsteher der Gemeinnützigen und Uni-Professoren.

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

500 Arbeitssuchende kamen zum Informationstag.

13.10.2016

Bei regennasser Fahrbahn drehte sich am Mittwoch ein Hyundai Accent im Bereich der Autobahnausfahrt der 226 in Richtung Herrentunnel - und touchierte über 100 Meter Leitplanke.

13.10.2016

Für das kommende Jahr prognostiziert die Hansestadt ein Defizit von 40,8 Millionen Euro. Dennoch rechnet Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) mit einem ausgeglichenem Finanzplan. „Eine Schwarze Null am Ende des Jahres erscheint möglich“, so der Rathauschef.

14.10.2016
Anzeige