Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Gesucht: Helfende Hände
Lokales Lübeck Gesucht: Helfende Hände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 15.03.2018
Peter Delius (v. l.) und Kerstin Merk von ePunkt stellen mit Olivia Kempke vom Lübeck Management „Lübeck mit Herz und Hand“ vor. Quelle: Foto: Andreoli
Anzeige
Lübeck

Soziales Engagement mal anders? Das geht, dachte sich ePunkt, das Lübecker Bürgerkraftwerk, das soziales Engagement und Ehrenamt fördert, und rief die Initiative „Lübeck mit Herz und Hand“ ins Leben.

Mithilfe der Initiative soll es Lübecker Firmen ermöglicht werden, sich in der Woche vom 25. Mai bis zum 3. Juni für einen Tag bei einem sozialen Projekt ihrer Wahl ehrenamtlich zu engagieren.

Insgesamt 20 Projekte von 13 unterschiedlichen Projektanbietern stehen den Unternehmen dabei zur Wahl; darunter beispielsweise die Grundschule Eichholz, die für den Bau eines grünen Klassenzimmers helfende Hände sucht, die Fischerkirche in Schlutup, die dringend einen Frühjahrsputz benötigt, oder der Kinder- und Jugendhospizdienst Die Muschel.

Und damit das Projekt einen weiteren Anreiz für die teilnehmenden Firmen bietet, werden die Unternehmen zu einer Video-Challenge aufgefordert: Jedes teilnehmende Team dreht einen zweiminütigen Video-Clip, der auf der Videoplattform YouTube hochgeladen wird. Das Unternehmen mit den meisten Likes und Shares gewinnt.

„Die Idee dahinter ist, dem Thema Ehrenamt etwas Leichtigkeit zu verpassen und ihm die Schwere zu nehmen“, sagt Dr. Peter Delius, Vereinsvorsitzender von ePunkt. Und dass sozial sein, insbesondere in Verknüpfung mit dem Zusammensein mit anderen Menschen, Glücksgefühle auslöse, sei längst bekannt.

„Sich sozial zu engagieren, ist durch dieses Projekt vollkommen unverbindlich möglich“, erklärt auch Olivia Kempke vom Lübeck Management. Das sieht Kerstin Merk von ePunkt genauso: „Es ist immer schwierig, für einzelne Projekte helfende Hände zu gewinnen. Dafür ist unser Projekt eine wunderbare Gelegenheit.“

joe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einstimmig hat die Bürgerschaft im Februar beschlossen, dass das umstrittene Mineralstoff-Aufbereitungszentrum (MAZ) der Firma Scheel ab Sommer weg soll. Doch die Firma will bleiben. Und auch die KWL als Verpächter tut sich schwer mit dem Auftrag der Politiker.

15.03.2018

Dramatische Szenen spielten sich gestern vor der Ausländerbehörde in der Dr.-Julius-Leber-Straße ab. Ein 28-jähriger Iraner saß auf dem Gehsteig vor der Behörde und hatte sich die Lippen zugenäht.

15.03.2018

Das Bildungszentrum Mortzfeld hat einen neuen Besitzer. Der Rechtsanwalt Andreas Hagenkötter hat Ende Februar die Gesellschaftsanteile der privaten Berufsschule übernommen. Hagenkötter leitet bereits die Montessori Ratzeburg gGmbH mit 42 Mitarbeitern.

15.03.2018
Anzeige