Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Giebelhäuser und sieben Türme: Das sind die Weihnachtstassen 2017 und 2018
Lokales Lübeck Giebelhäuser und sieben Türme: Das sind die Weihnachtstassen 2017 und 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 10.11.2017
Oben: Die Weihnachtstasse 2017. Unten: Die Jury zeigt das Motiv fürs kommende Jahr: Gabriele Schopenhauer, Frank-Thomas Gaulin, Randolf Rehne, Christian Martin Lukas, Holger Bock und Bettina Thierig (v. l.). Die aktuelle Tasse wurde bereits 2016 vorgestellt. Quelle: Künzel
Anzeige
Lübeck

Schön sind die Entwürfe, die beim Malwettbewerb der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) eingegangen sind, alle. Doch wie findet man den perfekten Punschbecher für den Weihnachtsmarkt 2018? Einfach war es für die Jurymitglieder nicht. Kunsthändler Frank-Thomas Gaulin, Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, Künstlerin Bettina Thierig, LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas sowie Holger Bock und Randolf Rehne vom Schaustellerverband diskutierten zwei Stunden, bis das Ergebnis feststand.

Zur Galerie
Über 200 Kinderbilder wurden beim Malwettbewerb der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) für die Weihnachtstasse 2018 eingereicht. Jetzt steht der Gewinner fest. Alexander (12) von der Kunstschule der Gemeinnützigen hat das Siegermotiv entwickelt.

Den ersten Platz belegt Alexander (12) von der Kunstschule der Gemeinnützigen mit einem Sieben-Türme-Motiv. „Bei dieser Arbeit sind beide Erwartungsebenen perfekt erfüllt“, erklärt Gaulin mit Blick auf das Motiv. Laut Kunstexperte kommt es zunächst auf die künstlerische Gestaltung des Gesamtbildes an. Hier überzeugen unter anderem Farben, Motiv, Komposition. Ebenso wichtig ist auch, wie das Bild auf dem Objekt wirkt. „Und auch hier ist die Funktionalität als Tassenmotiv voll gegeben.“

Als zweite Siegerin wird Carla (6) aus der 1a der Kaland-Schule ausgezeichnet. Auch ihre Stadtsilhouette mit Schneeflocken begeisterte die Jury. Nicht zuletzt wird die Idee von Hasti (9) aus der 4a der der Marienschule gelobt. Für das Holstentor-Bild gibt es den dritten Preis. Außerdem hat die Jury spontan einen Sonderpreis für den Entwurf für Kimetz (9) aus der 3. Klasse der Matthias-Leithoff-Schule vergeben. Gaulin erklärt: „Es wurde eine besondere Formsprache gefunden, die zum Hinsehen zwingt und nicht dem tradierten Geschmack entspricht.“ Die Preisträger erhalten als Dankeschön einen Gutschein für Malutensilien. Alle Bilder werden in der Vorweihnachtszeit im Kreativraum der Firma Heinrich Hünicke in der Königstraße 101 ausgestellt.

Die Entscheidung für die Weihnachtstasse wird immer mit viel Vorlauf getroffen. Denn das Motiv muss von der LTM im Januar 2018 eingereicht werden, damit es dann im November zur Verfügung steht.

Für die diesjährige Tasse standen vor einem Jahr 433 Einsendungen mit möglichen Motiven zur Auswahl. Gewonnen hatte die damals zwölfjährige Louise. Ihre Giebelhäuser werden nun ab 27. November auf dem Weihnachtsmarkt für zwei Euro verkauft.

Von Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige