Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Glänzende Ansichten
Lokales Lübeck Glänzende Ansichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 16.06.2018
Travemünde

Wenn Helmut Hollmann die Motorhaube seines Bentley Blue Train öffnet, dann stehen andere Männer daneben und seufzen. Sie sagen: „Das ist Wahnsinn“ oder „So etwas habe ich noch nie gesehen“. Hollmann lächelt und beantwortet freundlich die schon tausendmal gestellten Fragen über Motor, Leistung und Verbrauch des Oldtimers mit Baujahr 1930: „Acht-Zylinder- Reihenmotor, sechs Liter Hubraum, vier Vergaser und gut 20 Liter auf 100 Kilometer.“ Laut Hollmann ist der Oldtimer extrem selten. „Weltweit gibt es wohl nur noch 15 Stück.“

Der 67-Jährige liebt an dem Wagen vor allem das Unterwegssein. „Es ist wunderbar, damit zu fahren“, sagt er und erzählt von seiner Anreise zur OCC Küstentrophy in Travemünde. „Wir sind morgens in Hannover losgefahren und waren mittags im Brügmanngarten. Immer schön Landstraße entlang.“ Wenn er auf seinen Touren irgendwo anhält, sprechen den Oldtimer- Fan immer Leute an oder machen Fotos.

„Wenn man das nicht will, darf man sich so ein Auto nicht kaufen.“ Und wer ihn nach dem besonderen Namen des historischen Automobils fragt, dem erzählt er auch die Geschichte von der Blue-Train- Wette. Der Legende nach soll der Bentley bei einer Wettfahrt 1930 in Frankreich schneller von Cannes nach Calais gefahren sein als der Luxus-Zug „Train Bleu“. „Eine interessante Vorstellung bei den Straßenverhältnissen damals“, sagt Hollmann Bei der OCC Küstentrophy geht es für 120 Teilnehmer weniger um Schnelligkeit, sondern um Geschicklichkeit, Präzision und Teamwork. Zwei Touren mit je etwa 220 Kilometern standen in diesem Jahr auf dem Programm. Und durch die Strecke führte ein extra gefertigtes Roadbook des Veranstalters, das Fahrer und Beifahrer bekommen haben. Während viele Oldtimer- Fans eine weite Anreise hatten, kommt Thoralf Volkens (49) aus Preetz. Für seinen Farcel Vega, Baujahr 1959 (Klasse B) schwärmt der Mann aus dem Kreis Plön, „weil das Design zeitlos modern ist und für damalige Zeiten revolutionär“. Entdeckt hat er das Modell auf einer Messe in Essen und sich „sofort verliebt“. Bis zum Kauf seines heutigen Wagens vergingen aber noch drei Jahre. Denn auch der Franzose ist ein seltenes Stück. Den Wagen zu schonen, käme ihm jedoch nie in den Sinn. „Das ist kein Ausstellungsobjekt, man muss ihn fahren, er steht sich sonst kaputt.“ Ähnlich sieht es Edward D. Summer (69), der mit einem RollsRoyce Phantom/Dual Cowl, Baujahr 1927 (Klasse A) vertreten ist. Auf die Frage, ob er mit seiner Rarität auch jenseits von Oldtimer-Treffen unterwegs ist, sagt er lachend: „Natürlich! Es ist genauso, als ob du eine Freundin hast und gehst mit ihr nicht ins Bett.“ Unterwegs ist der Mann aus Kempen (Nordrhein-Westfalen) nur im Sommer. „Ich fahre bis zu 2000 Kilometer im Jahr“, erzählt er, „nicht nur Touren, sondern auch zum Supermarkt.“ Dass er mit dem fast sechs Meter langen Oldtimer keinen Parkplatz findet, stört ihn nicht. „Es ist ein Rolls-Royce“, scherzt er, „ich parke ihn, wo ich will.“

Wenn sich die Teilnehmer heute trennen, können sie sich schon auf das nächste Jahr freuen. „Dann feiern wir im Brügmanngarten zehnjähriges Jubiläum“, kündigt Veranstalter Carsten Möller aus Hamburg an.

Von Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 75. Gedenkjahr der Hinrichtung der Lübecker Märtyrer hat der katholische Erzbischof Stefan Heße zur Wallfahrt nach Lübeck eingeladen. Am nächsten Wochenende ist es so weit: Rund 3500 Pilger kommen in die Hansestadt. Dabei wird die Parade zur riesigen Ess- und Kaffeetafel.

16.06.2018

Mit Burgern, Würstchen und Tanzmusik zelebrierte die junge Sparkassenfiliale in der Breiten Straße ihr einjähriges Jubiläum. Im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums der Sparkasse zu Lübeck im vergangenen Jahr wurde die Azubi-Geschäftsstelle unter dem Namen S-Corner eröffnet.

16.06.2018

Die Elektro-Innung Lübeck hat an Bord des Theaterschiffs mit vielen Gästen aus dem regionalen Handwerk und aus befreundeten Innungen ein besonderes Jubiläum gefeiert. Obermeister Meik Barra gab dabei einen Rückblick unter dem Title „90 Jahre im Strom der Zeit“.

16.06.2018