Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Greenpeace: Kritik an Billigfleisch
Lokales Lübeck Greenpeace: Kritik an Billigfleisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 24.07.2017
Anzeige
St. Gertrud

Die Infotour der Umweltschutz-Organisation Greenpeace hat gestern vor der Lidl-Filiale in der Kantstraße Halt gemacht. Die Aktivisten wollten über die schädlichen Folgen der Massentierhaltung aufklären. Die Lübecker Gruppe kritisierte „den verantwortungslosen Umgang der Agrarindustrie mit Antibiotika in der industriellen Massenproduktion“. „Der sorglose Einsatz von Antibiotika in der Massentierhaltung ist eine Gefahr für die Gesundheit der Menschen“, sagt Klaus Hofer von der Greenpeace-Gruppe Lübeck. Der niedrige Preis habe massive Auswirkungen auf die Produktionsstandards, da die Bauern dann weniger Geld für gute Tierhaltung zur Verfügung hätten. Sechs Wochen lang tourt Greenpeace durch 32 deutsche Städte, um über die Konsequenzen der Billigpreispolitik beim Fleisch aufmerksam zu machen.

fbo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutsche Bank unterstützt den Literaturverein.

24.07.2017

Sie haben es geschafft: Acht Schülerinnen und Schüler der Paul-Burwick-Schule, Förderzentrum mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung der Vorwerker Diakonie, hatten jetzt ihren letzten Schultag.

24.07.2017

Kaufmannschaft setzt sich für Neubau auf Lorenzen-Areal ein.

24.07.2017
Anzeige